Gelterkinden

Antennen-Kritiker gründen den «Abtennen-Verein»

Das Haus Nummer 11 an der Rickenbacherstrasse in Gelterkinden

Das Haus Nummer 11 an der Rickenbacherstrasse in Gelterkinden

Der Widerstand gegen die geplanten Mobilfunk-Antennen in Gelterkinden geht weiter: Ein neu gegründeter Verein will «einen vernünftigen Umgang mit der Mobilfunk-Technologie».

Am Montagabend wurde der «Abtennen-Verein» gegründet. Die Gründerinnen und Gründer rekrutieren sich aus dem Kreis der früheren Gruppe «Kein Strahlen-Meer im Wohnquartier», die sich gegen die Errichtung von Mobilfunk-Antennen auf der Liegenschaft an der Rickenbacherstrasse 11 («Abtenne statt Antenne») zur Wehr setzte, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Der Verein will die Interessen der Wohnbevölkerung «für einen vernünftigen, sinnvollen und moderaten Umgang mit der Mobilfunk-Technologie in der Gemeinde Gelterkinden und darüber hinaus» bewahren.

Die parteipolitisch neutrale Bürgerinitiative beabsichtigt ein langfristiges, mehrjähriges Engagement.

Gründungs-Präsident ist der Gelterkinder Holzbau-Unternehmer Adrian Hasler.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1