Fünfte Ferienwoche

Baselbieter Lehrpersonen bekommen drei zusätzliche Frei-Tage

Lehrer und Lehrerinnen haben künftig drei Tage mehr frei.

Lehrer und Lehrerinnen haben künftig drei Tage mehr frei.

Die Baselbieter Lehrerschaft erhält zwar keine volle fünfte Ferienwoche, jedoch drei zusätzliche Frei-Tage. Dies hat der Regierungsrat heute Dienstag beschlossen.

Diese Lösung, die ab dem Schuljahr 2011/12 für vorerst zwei Jahre gilt, ist gemäss einer Regierungsmitteilung kostenneutral. Mit dem Schulbetrieb sei sie zudem insofern «optimal vereinbar», weil damit kein Unterricht ausfalle.

Die drei zusätzlichen arbeitsfreien Tage erhalten die Baselbieter Lehrpersonen künftig vor Ostern. Diese drei Tage waren bisher für die schulinterne Weiterbildung reserviert. Die verbleibenden zwei Tage des zusätzlichen Ferienanspruchs müssen durch eine Steigerung der Produktivität kompensiert werden, so die Regierung.

Einführung in zwei Schritten

Hintergrund der neuen Ferientag-Regelung ist die fünfte Ferienwochen. Diese hatte der Landrat im Dezember 2010 für alle Staatsangestellten beschlosssen. Davon profitieren nun auch die Lehrer und Lehrerinnen.

Die Einführung erfolgt in zwei Schritten bis 2012. Nach Ansicht der Regierung trägt die für die Lehrerschaft gefundene Lösung den besonderen Arbeitszeiten in den Schulen und dem Gleichbehandlungsgebot mit den übrigen Staatsangestellten «in angemessener Weise Rechnung».(sda/rsn)

Meistgesehen

Artboard 1