Der Betrag fliesst an den organisierenden privaten Verein «ESAF 2022 Pratteln im Baselbiet», wie die Regierung am Dienstag mitteilte. Dieser soll damit vor Eingang weiterer Sponsorenbeiträge die erforderliche Liquidität erhalten.

Mit dem Geld sollen in der Vorbereitungsphase des ESAF insbesondere die Arbeiten des Organisationskomitees sowie die Geschäftsstelle finanziert werden. Der Betrag von einer Million ist gemäss Mitteilung identisch mit dem aus der Loterie Romande bewilligten Geld an das ESAF 2016 in Estavayer. Insgesamt werde sich das Budget für das ESAF 2022 auf rund 30 Millionen Franken belaufen.

Pratteln hatte Anfang März von der Abgeordnetenversammlung des Eidgenössischen Schwingerverbandes den Zuschlag für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2022 erhalten. Dieses findet am 27. und 28. August 2022 statt.