Spitalkosten

Baselland und Basel-Stadt sollen gemeinsame Grundversorgung erhalten

Hausarztmedizin ist ein wichtiger Teil der Grundversorgung (Archiv)

Hausarztmedizin ist ein wichtiger Teil der Grundversorgung (Archiv)

Erstmals tritt die Parteipräsidentin der SP Baselland, Regula Meschberger, mit einer konkreten Idee zur Senkung der Spitalkosten an die Öffentlichkeit.

Die SP-Parteipräsidentin Regula Meschberger lanciert in der «Schweiz am Sonntag» eine Idee: Das Kantonsspital Baselland und das Universitätsspital Basel sollen im Bereich der Grundversorgung fusioniert werden.

Die Präsidentin der landrätlichen Gesundheitskommission verspricht sich von einer solchen Massnahme eine Senkung der Spitalkosten.

Bei einer kompletten Fusion der beiden Spitäler befürchtet Meschberger eine generelle Anhebung des Baserates, was die Spitäler eher noch teurer machen würde.

Mit diesem Vorstoss bringt sich Meschbergers erstmals aktiv mit einer Idee in die Tagespolitik ein, seit sie das Co-Präsidium der Kantonalpartei übernommen hat. 

Meistgesehen

Artboard 1