Basel-Landschaft

Beschädigte Briefkästen und Lärmbelästigung: Polizei und Feuerwehr hatten zu tun

In der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft gingen rund zwei Dutzend Anrufe ein wegen Lärmbelästigungen durch Feuerwerk.

In der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft gingen rund zwei Dutzend Anrufe ein wegen Lärmbelästigungen durch Feuerwerk.

Für die Polizei Basel-Landschaft und mehrere Feuerwehren im Kanton stand am 1. August sowie in der Nacht auf den 2. August 2014 einiges an Arbeit an – grössere Zwischenfälle gab es indes nicht.

Neben einigen wenigen Meldungen bezüglich durch Feuerwerk beschädigten Briefkästen (in Liestal und Zwingen) gingen in der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft rund zwei Dutzend Anrufe ein wegen Lärmbelästigungen durch Feuerwerk. Zudem gab es etliche Meldungen und Einsätze wegen sowohl ausgebüxten wie auch zugelaufenen Tieren, teilt die Polizei mit.

In Gelterkinden musste gegen 20 Uhr die Feuerwehr ausrücken, weil Unbekannte am Höldeliweg in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses im Rohbau Feuerwerk gezündet hatten und es dadurch vorübergehend zu einer starken Rauchentwicklung und Sachschaden kam. Weitere Abklärungen sind im Gang.

In Münchenstein rückte kurz nach 22 Uhr die Feuerwehr aus, weil sich an der Bottmingerstrasse kurzzeitig eine Feuerwerks-Rakete unter einem Dach verfangen und dies für Rauch gesorgt hatte. Ein konkreter Brand konnte jedoch nicht festgestellt werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1