Hemmiken

Besoffen und zu schnell: Nach Selbstunfall gibt Neulenker Billet wieder ab

Noch nicht mal zwei Monate hatte der 19-jährige den Führerschein. Jetzt ist er ihn schon wieder los. Mit übersetzter Geschwindigkeit und 1,35 Promille Alkohol im Blut verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen.

Ein alkoholisierter 19-jähriger Autolenker hat am Freitagabend in Hemmiken BL einen Selbstunfall gebaut. Der Mann, der gemäss Atemlufttest 1,35 Promille Alkohol intus hatte, war zu schnell gefahren.

Der 19-Jährige habe kurz vor 20 Uhr in einer Linkskurve die Herrschaft über das Fahrzeug verloren, teilte die Polizei Basel-Landschaft am Samstag mit. Nach der Kollision mit einem Wiesenbord überschlug sich das Fahrzeug und kam wieder auf den Rädern zum Stillstand.

Der Junglenker zog sich beim Unfall nur leichte Verletzungen zu. Er musste seinen Führerausweis auf Probe auf der Stelle abgeben - er hatte den Ausweis noch keine zwei Monate besessen. Der Unfallverursacher müsse mit einer empfindlichen Busse rechnen, teilte die Polizei mit. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1