Baselland

Bianca Maag-Streit soll neue Präsidentin des Gemeindeverbandes werden

Bianca Maag-Streit

Bianca Maag-Streit

Die Reinacher Gemeinderätin Bianca Maag-Streit soll neue Präsidentin des Verbandes Basellandschaftlicher Gemeinden (VBLG) werden. Der Vorstand schlägt die Sozialdemokratin als Nachfolgerin des per Jahresende abtretenden Muttenzers Peter Vogt (CVP) vor.

Maag-Streit amtet nicht nur in ihrer kommunalen Exekutive, sondern auch in der kantonalen Legislative, dem Landrat. Im VBLG ist sie derzeit Vizepräsidentin. Ihre Wahl an die Verbandsspitze werde der nächsten Generalversammlung vom 27. Oktober in Ormalingen vorgeschlagen, teilte der VBLG am Donnerstag mit.

Die Wahlen betreffen eine vierjährige Amtsperiode, die bis 2020 dauert. Zu ersetzen ist dabei nicht nur Vogt, sondern noch zwei weitere zurücktretende Vorstandsmitglieder. Im Hinblick auf die künftigen Gemeinderegionen sucht der Verband neue Vorstandsleute aus dem Leimental, Birstal und Rheintal/Hülften, wie es weiter hiess.

Der VBLG vertritt öffentlich die gemeinsamen Interessen der Gemeinden gegenüber übergeordneten Behörden. Vor dem Hintergrund des Spardrucks im Baselbiet und Diskussionen um Kompetenzen und Aufgaben von Kanton und Gemeinden ist der Verband in letzter Zeit präsenter.

Meistgesehen

Artboard 1