Personalie

BLKB-Chef Beat Oberlin geht 2017 in den Ruhestand

Beat Oberlin  tritt per 1. April 2017 in den Ruhestand.

Beat Oberlin tritt per 1. April 2017 in den Ruhestand.

Der Chef der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB), Beat Oberlin, tritt per 1. April 2017 in den Ruhestand, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Bankrat der BLKB hat die Suche nach einer Nachfolge eingeleitet.

Der 1955 geborene Oberlin steht seit 2005 an der operativen Spitze der Bank. Unter seiner Führung sei die BLKB kontinuierlich gewachsen und gehöre heute zu den sichersten und effizientesten Banken der Schweiz, heisst es in der Mitteilung.

Im Jahr 2014 hatte die BLKB einen Reingewinn von 115,8 Millionen Franken erwirtschaftet. Die Bank beschäftigt gemäss eigenen Angaben aktuell mehr als 750 Mitarbeitende.

Meistgesehen

Artboard 1