Feuerwehr-Einsatz

Brand in Doppeleinfamilienhaus in Oberwil, keine Verletzten

Der Brand beschädigte ein Doppeleinfamilienhaus.

Der Brand beschädigte ein Doppeleinfamilienhaus.

In einem Doppeleinfamilienhaus in Oberwil ist in der Nacht auf Mittwoch ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr brachte ihn rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, doch entstand beträchtlicher Sachschaden.

Gemeldet worden sei der Brand in der Liegenschaft an der Amselstrasse gegen 00.30 Uhr, teilte die Baselbieter Polizei mit. Beim Eintreffen der Feuerwehr drangen Flammen und starker Rauch aus dem Obergeschoss des betroffenen Gebäudeteils. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand auf die andere Hälfte des Doppeleinfamilienhauses übergriff.

Die Bewohner beider Haushälften waren zum Zeitpunkt des Brandes abwesend. Der von Brand betroffene Hausteil wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr bewohnbar ist. Für die Hausbewohner wird nun in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden eine Lösung gesucht. Warum es gebrannt hat, ist noch nicht klar. Ermittlungen wurden aufgenommen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1