Böckten

Brennendes Auto sorgt beim Chienbergtunnel für Verkehrschaos

In der Hauptstrasse in Böckten kurz nach der Ausfahrt aus dem Chienbergtunnel geriet am Dienstagabend Auto in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Dabei kam es aber zu Verkehrsbehinderungen. Am Wagen entstand Totalschaden.

Ein 29-jähriger Schweizer aus der Region war am Dienstagabend kurz nach 17 Uhr mit seinem seinem Auto im Chienbergtunnel in Fahrtrichtung Böckten unterwegs. Plötzlich nahm er im Fahrzeug Rauchgeruch wahr.

Nach der Ausfahrt aus dem Tunnel fuhr er seinen Personenwagen auf einen Ausstellplatz und öffnete die Motorhaube. Dabei schlug ihm aus dem Motor bereits eine Stichflamme entgegen.

Daraus entwickelte sich rasch ein Vollbrand. Die Stützpunkt-Feuerwehr Sissach konnte den Brand rasch löschen Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Als Brandursache wird eine technische Ursache vermutet.

Für die Dauer der Lösch- und Abschlepparbeiten kam es zu Behinderungen im Feierabendverkehr. Zudem musste im Bereich, wo das Auto gebrannt hatte, etwas Erdreich abgetragen werden. (rsn)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1