Hurra, endlich geht er richtig los: Der Wahlkampf um die Sitze im Land- und Regierungsrat. Bevor wir uns aber am üblichen Plakatwald erfreuen dürfen, gibt es andere Highlights. Zum Beispiel Wahlkampfvideos. Natürlich wird niemand an den viralen Clip der FDP Reinach von 2012 («Gäll du wählsch mi …») herankommen, aber ein Versuch ist es wert, finden die Parteien.

Vergangene Woche veröffentlichte das bürgerliche Viererticket für den Regierungsrat seine Videos. Alle vier Kandidierenden haben ein eigenes Video bekommen, in dem ihre drei Gspöhnli erzählen, was sie an der kandidierenden Person schätzen. Die Aussagen werden eingeblendet. Da dem Video auch sonst der Ton fehlt, ist das etwas langweilig.

Auch inhaltlich überzeugen die Videos mässig. «Ich vermute, er kennt alle Gemeindewappen», sagt Anton Lauber über Thomas Weber. «Mir gefällt sein Elan», gibt Weber die netten Worte zurück. «Mir gefällt ihre Sportlichkeit», sagt er über Monica Gschwind und auch Thomas de Courten findet nette Worte für seine vielleicht zukünftige Kollegin: «Mir gefällt ihre herzliche Art.» Natürlich ist es gut, wenn sich Regierungsmitglieder nicht gegenseitig an die Gurgel springen, aber sind das wirklich Wahlargumente?

Unbedingt bis zum Schluss schauen!

Es lohnt sich trotzdem, die Videos zu Ende zu schauen. Denn der letzte Videoteil ist schlicht grossartig. Da sehen wir nicht nur Fotos, sondern Bewegtbild.
Wahrscheinlich entstand das Videomaterial bei einem gemeinsamen Fotoshooting, und der Fotograf sagte gerade: «Machen Sie sich mal etwas locker!»

Das hört man im Video aber nicht, weswegen Thomas de Courten scheinbar grundlos anfängt, auf der Stelle zu joggen. Welcher Profi war da am Werk, der sagte «Ja, lass uns zeigen, wie der Kandidat auf der Stelle tritt, das ist bildsprachlich extrem stark!»?

Gschwind, die neben de Courten steht, wirkt etwas verspannt und wackelt semi-motiviert mit den Händen. Genau so Weber, der ausserdem noch versucht, seinen Mund durch Lockerungsübungen zu entspannen. Lauber hingegen nutzt den Moment, um seine Hose hochzuziehen. Fazit: schwierig, schwierig.

Für alle, die das Video jetzt unbedingt sehen möchten: Voilà

-----

bz-Praktikantin Mirjam Kohler beleuchtet in der Kolumne «Wahlfieber» Skurriles aus dem Baselbieter Wahlkampf.