Wahlen 2019

Das Baselbiet hat seine erste grüne Ständerätin – und 5 Dinge, die Sie nach diesem Sonntag wissen müssen

Maya Graf (rechts), neue Grünen-Ständerätin des Baselbiets, mit Florence Brenzikofer, der nachrückenden Nationalrätin.

Maya Graf (rechts), neue Grünen-Ständerätin des Baselbiets, mit Florence Brenzikofer, der nachrückenden Nationalrätin.

Maya Graf hat es geschafft: Die Politkarriere der Biobäuerin wird gekrönt von der Wahl in den Ständerat. Die Grüne wurde knapp vor FDP-Kandidatin Daniela Schneeberger gewählt. Der Krimi überschattete beinahe den mutigen Abstimmungssonntag im Baselbiet.

1. Maya Graf als erste Frau (und Grüne) zur Baselbieter Ständerätin gewählt

Maya Graf tritt am kommenden Montag in die Fussstapfen von SP-Ständerat Claude Janiak.

Maya Graf tritt am kommenden Montag in die Fussstapfen von SP-Ständerat Claude Janiak.

Es war die Nachricht des Tages: Maya Graf (Grüne) ist Baselbieter Ständerätin. Eine Spazierfahrt war ihre Wahl allerdings nicht, obwohl sie stets mit hauchdünnem Vorsprung von Beginn an vorne lag. Ihre Wahl machte die Baselbieter Linke glücklich – und ruft bei den Bürgerlichen Skepsis hervor.

Lag es an der «grünen Welle», dass Graf gewählt wurde? Nein, schreibt bz-Landchef Bojan Stula in seinem Kommentar. Es lag daran, dass Graf eben Graf ist.

2. Das wegweisende Ja zur Steuervorlage 17 

Ein zufriedener Regierungsrat: Anton Lauber (links) zeigt die Abstimmungsresultate.

Ein zufriedener Regierungsrat: Anton Lauber (links) zeigt die Abstimmungsresultate.

    

 

Das Baselbiet hat deutlich Ja gesagt zur Steuervorlage 17. Der Entscheid zeigte nicht nur, dass die von CVP-Finanzdirektor Anton Lauber ausgearbeitete Lösung über alle Lager Zustimmung fand, er zeigt auch, dass im Baselbiet die SP bei Finanzvorlagen einen schweren Stand hat.

In seinem Kommentar schreibt Hans-Martin Jermann, dass dieser Entscheid allerdings kein Freipass ist für neue Senkungen. Zu hohe Steuerausfälle wären fatal.

3. Klares Nein zur Verlängerung Langmattstrasse

Kann man über dieses Strässchen im ganzen Kanton streiten? Ja, mit Erfolg sogar.

Kann man über dieses Strässchen im ganzen Kanton streiten? Ja, mit Erfolg sogar.

So geht Kommunalpolitik eben auch. Oberwil wehrte sich gegen einen minimalen Ausbau der Langmattstrasse, der ganze Kanton hatte darüber zu befinden. Und tatsächlich: Das Volk stellte sich hinter die Agglo-Gemeinde.

Reine Autoprojekte haben es im Baselbiet schwer. Zu diesem Schluss kommt Michel Ecklin im bz-Kommentar zum Resultat. So lange die Alternativen zum Auto die Bevölkerung nicht überzeugen, wird diese unter Lärm und Abgasen leiden – und weiter Auto fahren.

4. Bildung: Der Kanton schafft eine Lehrmittelfreiheit

Dieses Lehrmittel erhitzte die Gemüter: «Mille feuilles».

Dieses Lehrmittel erhitzte die Gemüter: «Mille feuilles».

Erneut musste das Baselbiet über Vorstösse im Bildungswesen abstimmen. Der Kanton ist dessen noch nicht ganz müde, wie dieser Überblick zeigt.

5. Alles zum Nachlesen: Der Ticker der bz 

Maya Graf krönte am Sonntag ihre Politkarriere.

Maya Graf krönte am Sonntag ihre Politkarriere.

  

 

Die bz hielt den Abstimmungs- und Wahlsonntag akribisch per Ticker fest. Lesen Sie nach, wie eng der Wahlkrimi zwischen Graf und Schneeberger verlief.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1