Der Volg-Laden, die Bäckerei Schmid, die Post sowie weitere Liegenschaften wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Post ist inzwischen wieder offen. Der Dorfladen und die Bäckerei, die Brot fürs ganze Diegtertal liefert, werden noch länger geschlossen bleiben.

Gestern hat der Volg-Laden ein Infoblatt an die Zunzger Haushalte verteilen lassen. Hansruedi Wüthrich, der Präsident der Milch- und Landwirtschaftlichen Genossenschaft Zunzgen, sagt: «Wir wissen noch nicht, wann wir den Laden wieder in Betrieb nehmen können.» Der Keller war voll Wasser, darin standen die Kühlaggregate. Die Techniker sind am Abklären, wie stark die Geräte beschädigt sind. Ein grosser Teil der Lebensmittel- und Non-Food-Vorräte hätte entsorgt werden müssen, erklärt Wüthrich. «Auch Kühlprodukte sind wegen der ausgefallenen Kühlaggregate vernichtet worden.» Über die Höhe des Schadens kann Wüthrich noch nichts sagen.

Das Gröbste sei zwar aufgeräumt, betroffene Liegenschaftsbesitzer seien jedoch immer noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt, berichtete gestern Zunzgens Gemeindeverwalter Cristiano Santoro. Dieser stellt eine grosse Solidarität unter der Einwohnerschaft fest. «Freiwillige helfen Betroffenen.» Und Santoro lobt die Einsatzkräfte, die enorme Arbeit geleistet hätten.

Laut der Baselbieter Polizei gingen am Samstag zwischen 13.30 und 17 Uhr insgesamt über 1500 Notrufe ein. Aus Zunzgen seien deren zwölf registriert worden, sagte Mediensprecher Roland Walter. (stz)