Erfreut zeigte sich Regierungsrätin Sabine Pegoraro, Vorsteherin der Bau- und Umweltschutzdirektion, bei der Eröffnung des gelungenen, neuen Werkhof. Dieser gewährleistet laut Pegoraro «dass, die Nutzerinnen und Nutzer weiterhin auf sicheren und gut unterhaltenen Kantonsstrassen im östlichen Baselbiet unterwegs sein werden».

Bis zur Erneuerung war der Werkhof in Sissach in einem ehemaligen Bauernhof aus den  Fünfzigerjahren untergebracht und konnte den Anforderungen des Werkhofbetriebes nicht mehr gerecht werden. Daher bewilligte der Landrat im 2015 einen Baukredit in Höhe von 8.18 Millionen Franken, um die nötige, erforderliche Gesamterneuerung vorzunehmen.

Bereits im Januar 2019 konnte nach rund zehnmonatiger Bauzeit der Holzbau übergeben werden. Am Samstag fand nun die offizielle Einweihung statt. Der «Tag der offenen Tür» zog viele Besucherinnen und Besucher an und gewährte einen Einblick in die täglichen Arbeiten des Werkhofs in Sissach. Neben Reinigungs- und Grünarbeiten umfassen diese auch den Winterdienst, die Kontrolle von Einrichtungen, Reparaturarbeiten sowie sämtliche Signalisationen und Markierungen auf den Kantonsstrassen. (SIM)