Thürnen. Raser

Deutscher raste mit 124 Stundenkilometern durchs Dorf

Raser innerorts mit 124 km/h

Raser innerorts mit 124 km/h

Da staunte die Polizei nicht schlecht, als sie auf das Blitzgerät schaute: 124 statt der erlaubten 50 km/h zeigte das Gerät bei der Messung in Thürnen (BL). Am Lenkrad sass ein 28-jähriger Deutscher. Der streitet alles ab.

Passiert ist es bereits am Freitagabend, wie die Polizei mitteilt. Um 18.51 Uhr erfasste in Thürnen ein Radar-Geschwindigkeits-Messgerät auf der Hauptstrasse in Fahrtrichtung Olten einen stark motorisierten Personenwagen der Luxusklasse mit 124 km/h. Erlaubt wären an dieser Stelle innerorts 50 km/h.

Der Wagenbesitzer, ein 28-jähriger Deutscher, der in der Region wohnt, streitet ab, die Tempoüberschreitung verursacht zu haben.

Er wurde von der Polizei aber in Absprache mit der Staatsanwaltschaft noch am selben Abend vorläufig festgenommen. Am Samstag Nachmittag sei er wieder entlassen worden, so die Polizei. Der deutsche Führerausweis wurde dem 28-Jährigen an Ort und Stelle abgenommen.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den mutmasslichen Lenker noch am Freitagbend eine Strafuntersuchung eröffnet. Ihm droht gemäss der neuen Bestimmung Art. 90 Abs. 3 und 4 des Schweizerischen Strassenverkehrs-Gesetzes (SVG) eine Freiheitsstrafe von einem bis vier Jahren. Dazu muss er mit einer empfindlichen Busse sowie einem mehrmonatigen Fahrverbot für die Schweiz rechnen. (rsn)

Meistgesehen

Artboard 1