Die Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank hat zum 25. Mal ihren Preis verliehen. Drei Persönlichkeiten dürfen sich den mit 45 000 Franken dotierten Preis teilen: Eine Sportlerin aus Rheinfelden, ein Schauspieler aus Reinach und eine Sängerin aus Gelterkinden.

In sportlicher Hinsicht überzeugte die Eishockey-Spielerin Sandra Thalmann die Jury. Die 23-Jährige ist eine von nur gerade 1100 lizenzierten Spielerinnen in der Schweiz. Ihre sportliche Karriere startete sie in Rheinfelden. Sie wechselte dann zum EHC Zunzgen-Sissach und spielt zurzeit beim SC Reinach/AG. Mit der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft holte Thalmann an den Olympischen Winterspielen in Sotschi die Bronzemedaille. Da es im Eishockey keine Mädchenmannschaften gebe, habe Thalmann in ihrer sportlichen Laufbahn ausschliesslich mit Jungs trainiert, erfährt man in der Laudatio. Thalmann betonte, dass Eishockey für eine Frau in der Schweiz leider nicht als Beruf, sondern nur als Hobby ausgeübt werden könne. Da es dazu noch ein teures Hobby sei, freue sie sich über das Preisgeld.

Iris Bösiger, besser bekannt als Ira May, darf sich ebenfalls über 15  000 Franken freuen. Sie erreichte mit ihrer Soul-Stimme nationale Bekanntheit, nachdem sie 2012, durch ihr Mitwirken an einem Rap-Projekt von Black Tiger, entdeckt wurde. Letztes Jahr stürmte sie mit ihrem Debüt-Album «The Spell» den ersten Platz in der Schweizer Hitparade. Im Sommer erhielt sie zudem den Prix Walo in der Kategorie Newcomer. «Das Geld werde ich in meinen Proberaum investieren», freut sie sich, «damit ich mich beim Singen endlich besser hören kann.» Zudem plane sie für nächstes Jahr ein neues Album.

Ein Name, der international bereits viel zu reden gibt, ist Sven Schelker. Allein dieses Jahr wurde der Schauspieler aus Reinach mit dem «Shooting Star Award» an der Berlinale und mit dem Schweizer Filmpreis als bester Darsteller ausgezeichnet. Dies für seine erste grosse Filmrolle als Travestiekünstler Röbi Rapp im Schweizer Film «Der Kreis». Seit 2012 ist der Baselbieter zudem festes Mitglied des Ensembles im Thalia-Theater Hamburg.

Mit dem Kantonalbankpreis werden jedes Jahr Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in kultureller, wissenschaftlicher oder sportlicher Hinsicht um den Kanton Baselland verdient gemacht haben. (ssc)