Laufen

Durch die Traditionsbeiz Bären weht demnächst der Geist des Weines

Setzt auf Stil: Gastgeberin Stefanie Ackermann im «Bären» in Laufen.

Setzt auf Stil: Gastgeberin Stefanie Ackermann im «Bären» in Laufen.

Das Kultlokal in der Altstadt in Laufen eröffnet bald mit einem völlig neuen Konzept: einer schicken Vinothek. Stefanie Ackermann und Roger Borer aus Erschwil haben den Betrieb übernommen.

Lange mussten die Laufner auf ihr vielleicht schönstes Lokal verzichten: den in einem ebenso sanft wie stilvoll renovierten ehemaligen Trödlerladen situierten «Bären». Ab diesem Herbst kann man das besondere Interieur wieder bei einem Glas Wein geniessen: Am 3. November macht der «Bären» wieder auf.

Dieses Mal wird das Lokal aber einen anderen Charakter erhalten. Anstelle von rauschenden Partys ist gepflegter Weingenuss angesagt. Übernommen wird der Betrieb, der als Kulturlokal begonnen hatte und später als Wochenendbar genutzt wurde, von Stefanie Ackermann und Roger Borer aus Erschwil.

Sie wollen hier eine Vinothek mit Ambiente schaffen, in der man Wein trinken, aber auch kaufen kann. «Hier können sich Geschäftsleute wie auch Freunde in einer gemütlichen Ambiance treffen, um das Networking und die Kameradschaft zu pflegen», sagt Ackermann. «Wir setzen auf die lockere, simple italienische Art.» Dazu gehören natürlich auch die Kaffeekultur, frisches Gebäck und leichte Gerichte wie Carpaccio oder Agnolotti al Plin.

Weine aus dem Piemont

Der Bezug zu Italien ist für die beiden mehr als ein Geschäftskonzept. Sie sind dem Land, insbesondere der Region um San Rocco im Piemont, seit langem verfallen. Von dort beziehen sie ihre Weine, die sie in ihrem Weingeschäft Vino San Rocco in Erschwil zum Verkauf anbieten.

Die edlen Tropfen werden nicht einfach importiert: Auf ihren Reisen pflegen sie den Kontakt mit den Winzern, suchen erlesene Produkte aus und transportierten sie bisweilen gar selbst in die Schweiz. Ihr Ziel ist es, Weine anzubieten, die man in der Schweiz noch nicht kennt und bei anderen Händlern nicht findet. Im «Bären» sollen sie nun auch offen ausgeschenkt werden.

An Italien und insbesondere ihrer Lieblingsregion, dem Piemont, begeistert die beiden neben der Landschaft nämlich auch die währschafte und doch elegante Kochkultur. Einen ersten Vorgeschmack konnte man bereits an der letzten Usestuehlete bekommen, als das Vino-San-Rocco-Team vor dem Lokal Gäste bewirtete.

Die Vorbereitungsarbeiten laufen plangemäss und so wird die Vinothek am Samstag, den 3. November, um 10.30 Uhr vormittags mit einem Apéro eröffnet, an dem es natürlich einige Weine zu verkosten gibt. Danach kann man jeweils von Donnerstag bis Samstag im «Bären» einkehren. Firmen und Festgesellschaften können auch das ganze Lokal für Feiern und Apéros mieten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1