Urlaub

Einer geht noch: zu siebt im 5-Personen-Auto

War dies das Ziel? Eine Niederländische Familie musste sich auf dem Weg nach Mailand auf Strasse und Schiene aufteilen.

War dies das Ziel? Eine Niederländische Familie musste sich auf dem Weg nach Mailand auf Strasse und Schiene aufteilen.

Eine Niederländische Familie wurde gestern in Sissach auf dem Weg in die Ferien gestoppt. Der Grund: 7 Personen sassen in einem Auto, das nur für 5 Personen zugelassen ist. Sie mussten getrennt weiter reisen.

Gestern Donnerstag Morgen um 08.45 Uhr bie Sisach: die Polizei Basel-Landschaft stoppt das Auto einer Niederländischen Familie auf dem Weg in die Ferien. Dabei hatte diese offensichtlich noch nicht genug von dem Gerangel im Auto, denn das Reiseziel war Mailand.

Im Personenwagen, der nur für 5 PErsonen zugelassen ist, waren erwartungsgemäss nicht alle Mitfahrer angeschnallt, zudem fehlte bei zwei Kindern der vorgeschriebene Kindersitz. Auch war das Fahrzeug durch Mensch und Gepäck überladen.

Nach Bezahlung einer Busse konnte die Familie in zwei Reisegruppen auf Strasse und Schiene weiter reisen. (dme)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1