Wahrzeichen

Endlich! Liestal löst den Schweizerfahnenstreit: Die Weisse Fluh ist jetzt legal beflaggt

Abgehängt und wieder aufgehängt und jetzt legal: Schweizerfahne an der Weissen Fluh. Bild: Roger Lange

Abgehängt und wieder aufgehängt und jetzt legal: Schweizerfahne an der Weissen Fluh. Bild: Roger Lange

Die Schweizer Fahne, die an der Weissen Fluh in Liestal hängt, tut dies jetzt legal: Der Liestaler Stadtrat hat dies nach geschlagenen sechs Jahren erlaubt. Dies, nachdem die Fahne kürzlich abgehängt, durch eine deutsche Fahne und danach wieder durch eine Schweizer Fahne ersetzt wurde.

Die gut sichtbare Schweizerfahne am Liestaler Hausberg Schleifenberg ist jetzt legal. Sie hing jahrelang illegal am Felsen: 2013 für die 1. Augustfeier an der Weissen Fluh aufgehängt, liess man sie danach einfach dran. Der Felsen liegt jedoch im Naturschutzgebiet. Nun erlaubt der Stadtrat, dass sie bleibt.

Die Bürgergemeinde Liestal habe mit Schreiben vom 14. August 2019 die Stadt Liestal um Zustimmung für das Anbringen einer Schweizer Fahne an der Weissen Fluh ersucht, heisst es in einer Mitteilung des Stadtrats. «Die städtischen Abklärungen haben ergeben, dass die aufgehängte Fahne/Flagge an diesem Ort in keinem Konflikt mit den gesetzlichen Bestimmungen steht», heisst es weiter.

Das Debakel vom August

Zuletzt kam es im August zu einem Debakel um das Wahrzeichen. An einem Montagmorgen war plötzlich eine Deutschlandfahne zu sehen. Aufgefallen war dies vor allem Pendlern, die sich umgehend als Leserreporter bei 20min.ch betätigten und Fotos der Fahne schickten. Offenbar wurde die deutsche Nationalfahne zwischen Sonntagabend und Montagmorgen aufgehängt. Kurz darauf wurde sie wieder demontiert und durch eine Schweizer Fahne ersetzt. Wer dahinter steckte, ist bis heute unklar.

Damals sagte der Liestaler Stadtpräsident Daniel Spinnler zur bz: «Zurzeit liegt keine Bewilligung für die Schweizerfahne vor. Es wurde ein Gesuch für die Bewilligung der Fahne von der Bürgergemeinde gestellt. Solange das Verfahren läuft, wird die Fahne nicht abgehängt. Je nach Entscheid wird dann entsprechend gehandelt.» Dieses Gesuch wurde nun gutgeheissen, womit Liestal offiziell nun über ein Fahnenwahrzeichen verfügt.

Meistgesehen

Artboard 1