Rochade

EuroAirport: Belser geht, Büttiker kommt

Tritt nach 16 Jahren zurück

Eduard Belser

Tritt nach 16 Jahren zurück

Der ehemalige Regierungsrat Eduard Belser tritt Ende November 2010 aus dem Verwaltungsrat des EuroAirport zurück. Seine Nachfolge tritt Andreas Büttiker, Direktor BLT Baselland Transport AG, an.

Belser, ehemaliger Regierungsrat und Ständerat des Kantons Baselland, war 16 Jahre Mitglied des Verewaltungsrates des EuroAirport. Seit 2002 war er Vizepräsident des Gremiums.

Während Belsers Amtszeit verstärkte der Kanton Basel-Landschaft sein Engagement für den Flughafen. So stimmte das Baselbieter Stimmvolk 1999 etwa einer Beteiligung am Ausbau des EuroAirport deutlich zu.

Büttiker rückt nach

Als Nachfolger von Belser hat der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft Andreas Büttiker, Direktor BLT Baselland Transport AG, in den EuroAirport-VR delegiert. Büttiker verfüge über angjährige und fundierte Erfahrung als Unternehmensleiter und als Verwaltungsratsmitglied, begründet der Regierungsrat die Wahl Er kenne überdies das politische Umfeld im Baselbiet und der ganzen Region bestens. Zudem sei er vertraut mit grenzüberschreitenden Projekten und Problemstellungen im Bereich Mobilität.

Im VR des EuroAirport verbleiben wird Regierungsrat Adrian Ballmer.

Bundesrat Moritz Leuenberger, der für die Wahl aller Schweizer Mitglieder im EuroAirport-Verwaltungsrat zuständig ist, hat die beiden Baselbieter Kandidaten bereits Mitte Oktober für die nächste sechsjährige Amtsperiode bestätigt.
Der VR des EuroAirport hat 16 Mitglieder, 8 davon stammen aus der Schweiz, 2 aus dem Kanton Baselland.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1