Super League

FCB meistert die Cupfinal-Hauptprobe: Sio und Stocker sorgen für den Sieg

4:2 lautete das verdiente Endresultat am Mittwochabend.

4:2 lautete das verdiente Endresultat am Mittwochabend.

Am Mittwochabend traf der FC Basel auf den FC Zürich und das Spiel stellte sich als Hauptprobe für den Cupfinal am Ostermontag heraus. Und diese meisterten die Basler gut, vor allem Giovanni Sio konnte mit seinen beiden Toren überzeugen.

Der Ivorer ist in Topform. Er war nie in Griff zu bekommen und lauerte vor seinem 1:0 an der richtigen Stelle. Auch war er der Torschütze zum 3:0.

Note 5,5 für Giovanni Sio:

Der Ivorer ist in Topform. Er war nie in Griff zu bekommen und lauerte vor seinem 1:0 an der richtigen Stelle. Auch war er der Torschütze zum 3:0.

Pedros Flatterball hielt er, wenn auch nach einigem Zögern. Vor dem 2:0 machte er eine mirakulöse Parade. Beim 1:3 hingegen war der Keeper machtlos.

Note 5 für Yann Sommer:

Pedros Flatterball hielt er, wenn auch nach einigem Zögern. Vor dem 2:0 machte er eine mirakulöse Parade. Beim 1:3 hingegen war der Keeper machtlos.

Der Abwehrchef zeigte auch im Spiel vom Mittwoch eine tadellose Leistung. Und konnte auch mit spielerisch mit guten Momenten überzeugen.

Note 5 für Marek Suchy:

Der Abwehrchef zeigte auch im Spiel vom Mittwoch eine tadellose Leistung. Und konnte auch mit spielerisch mit guten Momenten überzeugen.

Er war der Aggressivleader im Mittelfeld der Basler. Das strenge Programm merkt man ihm nicht an. Und er beweist jedes mal wieder, wie wichtig er für das Team ist.

Note 5 für Geoffroy Serey Die:

Er war der Aggressivleader im Mittelfeld der Basler. Das strenge Programm merkt man ihm nicht an. Und er beweist jedes mal wieder, wie wichtig er für das Team ist.

Elneny läuft und läuft und läuft. Er konnte im Zentrum viele Bälle gewinnen und konnte sein erstes Tor für den FCB zum 4:2 erzielen!

Note 5 für Mohamed Elneny:

Elneny läuft und läuft und läuft. Er konnte im Zentrum viele Bälle gewinnen und konnte sein erstes Tor für den FCB zum 4:2 erzielen!

In der 62. Minute wurde er für Callà eingewechselt. Kaum war er drin, traf er zum vorentscheidenden 2:0. Ausserdem holte er anschliessend noch den Penalty vor dem 4:2 heraus.

Note 5 für Valentin Stocker:

In der 62. Minute wurde er für Callà eingewechselt. Kaum war er drin, traf er zum vorentscheidenden 2:0. Ausserdem holte er anschliessend noch den Penalty vor dem 4:2 heraus.

Der Linksfuss spielte auf rechts für den verletzten Xhaka. Er konnte Callà einen Traumpass zuspielen und den Assist zum 2:0 geben. Er zeigte einen guten Auftritt. (Archivbild)

Note 4,5 für Naser Aliji:

Der Linksfuss spielte auf rechts für den verletzten Xhaka. Er konnte Callà einen Traumpass zuspielen und den Assist zum 2:0 geben. Er zeigte einen guten Auftritt. (Archivbild)

Nach einem stürmischen Beginn baute er dann einige Ruhepausen ein. Alles in allem war es ein solider Auftritt, bis er dann zur Schonung ausgewechselt wurde.

Note 4,5 für Behrang Safari:

Nach einem stürmischen Beginn baute er dann einige Ruhepausen ein. Alles in allem war es ein solider Auftritt, bis er dann zur Schonung ausgewechselt wurde.

Mit seinem Zuckerpass auf Assistgeber Streller verhalf er den Basler zum 1:0. Der Marathonmann lieferte ein gutes Spiel ab, auch wenn ihm die Spritzigkeit fehlte. (Archivbild)

Note 4,5 für Fabian Frei:

Mit seinem Zuckerpass auf Assistgeber Streller verhalf er den Basler zum 1:0. Der Marathonmann lieferte ein gutes Spiel ab, auch wenn ihm die Spritzigkeit fehlte. (Archivbild)

Bereits in der 12. Minute wurde er für den verletzten Streller eingewechselt. Er konnte ein paar gute Pässe geben, aber mit viel Schnickschnack. Sein toller Pass auf Aliji führte dann zum 3:0.

Note 4,5 für Matias Delgado:

Bereits in der 12. Minute wurde er für den verletzten Streller eingewechselt. Er konnte ein paar gute Pässe geben, aber mit viel Schnickschnack. Sein toller Pass auf Aliji führte dann zum 3:0.

Er foulte ein bisschen weniger als gegen Sion, aber leistete sich immernoch zu viel. Trotzdem war es ein solider Auftritt, auch wenn er vor dem 2:3 patzte.

Note 4 für Gaston Sauro:

Er foulte ein bisschen weniger als gegen Sion, aber leistete sich immernoch zu viel. Trotzdem war es ein solider Auftritt, auch wenn er vor dem 2:3 patzte.

Wie in Sion vergab er vor der Pause eine Riesenchance. Kämpferisch war er gut, aber es gelang ihm nicht viel. (Archivbild)

Note 3,5 für Davide Callà:

Wie in Sion vergab er vor der Pause eine Riesenchance. Kämpferisch war er gut, aber es gelang ihm nicht viel. (Archivbild)

Seine erste und auch letzte Aktion war der tolle Assist auf Sio zum 1:0. Doch dann musste er mit hängendem Kopf und verletzt das Spielfeld verlassen.

Keine Benotung für Marco Streller:

Seine erste und auch letzte Aktion war der tolle Assist auf Sio zum 1:0. Doch dann musste er mit hängendem Kopf und verletzt das Spielfeld verlassen.

Erst in der 77. Minute wurde er für Safari eingewechselt. Es war sein Super-League-Debüt! Allerdings war er zu kurz im Einsatz für eine Bewertung. (Archivbild)

Keine Benotung für Simon Dünki:

Erst in der 77. Minute wurde er für Safari eingewechselt. Es war sein Super-League-Debüt! Allerdings war er zu kurz im Einsatz für eine Bewertung. (Archivbild)

Meistgesehen

Artboard 1