Umfrage

FDP zurückgefallen: Klimawahl bringt den Baselbieter Freisinn in Bedrängnis

Laut Sotomo-Umfrage liegt die FDP Baselland bei den Nationalratswahlen hinten. (Symbolbild)

Laut Sotomo-Umfrage liegt die FDP Baselland bei den Nationalratswahlen hinten. (Symbolbild)

Eine Umfrage sagt der FDP für den Nationalrat 3 Prozent Minus voraus. Die Parteipräsidentin hält ihre Umweltpolitik dennoch für richtig.

Das ist brutal für die Baselbieter FDP: Ein Minus von drei Prozent gegenüber 2015 sagt ihr das Forschungsinstitut Sotomo für die Nationalratswahlen voraus. Die Freisinnigen kämen damit noch auf einen Wähleranteil von 12,8 Prozent. Dabei sagen gesamtschweizerische Umfragen der Partei voraus, mehr oder weniger stabil zu bleiben. Allerdings hatte die Baselbieter FDP bereits bei den Landratswahlen Anfang Jahr Federn lassen müssen.

Im Frühling hatte die Schweizer FDP mit einer Richtungsänderung versucht, den Sorgen der Bevölkerung um das Klima gerecht zu werden. Doch das scheint im Baselbiet nicht zu fruchten. Von der Klimadiskussion profitieren dafür die Grünen. Satte 4,7 Punkte Gewinn sagen ihnen die Zürcher Forscher voraus. Sie kämen so auf 18,9 Prozent Wähleranteil, so viel wie keine Grüne Sektion in der Schweiz.

Gleichzeitig sollen im Landkanton auch die Grünliberalen hochschiessen, um 2,7 Punkte auf 4,7 Prozent Wähleranteil. Die SVP ihrerseits wird laut Sotomo 2,1 Punkte verlieren. Sie bliebe aber mit 27,7 % klar stärkste Kraft im Kanton. National sind den Rechtskonservativen in den vergangenen Monaten auch schon stärkere Verluste vorausgesagt worden, nicht zuletzt, weil sie lange die Klimadiskussion ignorierten. Handkehrum ist die SVP inzwischen die einzige Partei, die Klimaskeptikern nicht die kalte Schulter zeigt. Stabil bleibt laut der Umfrage die SP (-0,3 Punkte auf 21,9 Prozent Wähleranteil). Entgegen dem schweizweiten Trend würde die CVP im Baselbiet mit 9,6 Prozent um 0,5 Punkte zulegen.

Saskia Schenker, FDP.

Saskia Schenker, FDP.

Bálint Csontos, Grüne.

Bálint Csontos, Grüne.

Dominik Straumann, SVP.

... und Fraktionschef Dominik Straumann.

Dominik Straumann, SVP.

Meistgesehen

Artboard 1