Galaxys Liestal

Fitnesscenter geht definitiv Konkurs

Die Türen des traditionsreichen Fitnesscenter Galaxys auf dem Liestaler Schild-Areal bleiben endgültig zu.

Die Türen des traditionsreichen Fitnesscenter Galaxys auf dem Liestaler Schild-Areal bleiben endgültig zu.

Vor zwei Monaten schloss das Fitnesscenter Galaxys auf dem Liestaler Schild-Areal nach 22 Jahren Knall auf Fall die Türen. Morgen wird der Konkurs nun offiziell publiziert. Die bz erreichte zwar erstmals den Besitzer, doch dieser wimmelt ab.

Für das Fitnesscenter Galaxys auf dem Liestaler Schild-Areal gibt es definitiv keine Rettung. Gegenüber der bz bestätigt das Baselbieter Konkursamt, dass morgen Mittwoch der Konkurs des Unternehmens offiziell im Schweizerischen Handelsamtsblatt publiziert wird. Damit dürfte auch für die allermeisten Kunden die letzte Hoffnung begraben sein, doch noch das Geld für die erst kürzlich verlängerten Fitness-Abos zurückzuerhalten.

Dasselbe gilt für die Vermieterin der Liegenschaft, der Schild AG, der die Brüder Stephan und Reinhard Henz als Besitzer des Galaxys Mietkosten im tiefen sechsstelligen Bereich schulden. Die Brüder hatten das traditionsreiche Fitnesscenter Anfang Mai Knall auf Fall geschlossen und waren abgetaucht (die bz berichtete).

Heute Dienstag nun konnte die bz Stephan Henz erstmals telefonisch erreichen. Doch anstatt zu erklären, weshalb es für das Galaxys Liestal nach 22 Jahren zu einem so unrühmlichen Ende kam, verweigert er jegliche Auskunft. «In dieser Sache gibt es nichts zu sagen und wenn, dann nur über unseren Anwalt», so Henz trocken.

Meistgesehen

Artboard 1