Raser

Führerausweis weg: 38-Jähriger rast mit 102 km/h durch Birsfelden

(Themenbild)

(Themenbild)

Ein Autolenker fuhr in der Nacht vom 23. auf den 24. März mit einer Geschwindigkeit von 102 km/h durch Birsfelden. Der 38-Jährige muss seinen Führerausweis abgeben.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 23./24. März, kurz nach 03.00 Uhr, registrierte die Baselbieter Polizei im Rahmen einer semi-stationären Radaranlage auf der Birseckstrasse in Birsfelden einen Autolenker, welcher mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Birsfelden Zentrum unterwegs war.

Die Messung ergab eine Geschwindigkeit von 102 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 50 km/h zulässig.

Gemäss Strassenverkehrsgesetz handelt sich bei dieser Geschwindigkeitsübertretung um einen Raserfall. Laut der Baselbieter Polizei muss der 38-jährige Lenker seinen Führerausweis abgeben. Ausserdem hat die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1