Binningen

Fünf Kandidaten für drei Sitze: Auch Moos will es nochmals wissen

Der Binninger Urs-Peter Moos (parteilos) tritt zum 2. Wahlgang an.

Moos

Der Binninger Urs-Peter Moos (parteilos) tritt zum 2. Wahlgang an.

Der zweite Wahlgang für den Binninger Gemeinderat findet mit Urs-Peter Moos statt. Das teilt der parteilose bisherige Gemeinderat mit. Damit kämpfen am 10. April fünf Kandidaten um die noch zu besetzenden drei Gemeinderatssitze.

Die vier anderen Kandidierenden neben Urs-Peter Moos sind die Sozialdemokratin Caroline Rietschi, die Grüne Rahel Bänziger und die Freisinnige Eva-Maria Bonetti und SVP-Mann Christoph Anliker.

Moos, der vor vier Jahren noch für die SVP in den Gemeinderat gewählt worden war, hatte im ersten Wahlgang als Parteiloser das absolute Mehr klar verpasst. Vor ihm platzierten sich die vier oben genannten Nicht-Bisherigen.

"Bin sehr gut eingearbeitet"

Trotzdem bezeichnet Moos jetzt sein Abschneiden vor zweieinhalb Wochen als „positiv“. Weiter schreibt er: „Ich setze mich sehr gerne für die Bevölkerung ein und bin sehr gut eingearbeitet.“ In seiner Medienmitteilung beschreibt er, dass er sich in den letzten Jahren mit viel unberechtigter Kritik habe auseinandersetzen müssen, insbesondere von der „Basler Zeitung“, aber auch von seiner ehemaligen Partei, der SVP.

Meistgesehen

Artboard 1