Bauarbeiten

Für 116 Millionen Franken: Auftrag für Erneuerung der Waldenburgerbahn vergeben

Der Auftrag der Erneuerung der Waldenburgerbahn wird an vier regionale Bauunternehmen vergeben.

Der Auftrag der Erneuerung der Waldenburgerbahn wird an vier regionale Bauunternehmen vergeben.

Die Baselland Transport AG (BLT) hat den Auftrag für die Tiefbauarbeiten zur Erneuerung der Waldenburgerbahn von Liestal nach Waldenburg an vier regionale Bauunternehmen vergeben. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 116 Millionen Franken.

Den Zuschlag erhielten drei Arbeitsgemeinschaften unter der Leitung von Albin Borer, Tozzo und Meier + Jäggi sowie Implenia Schweiz, wie die BLT am Montag mitteilte. Die Plangenehmigungen durch das Bundesamts für Verkehr vorausgesetzt werden die Vorarbeiten unter Bahnbetrieb im Oktober 2020 starten. Die Hauptarbeiten mit Vollsperrung der Waldenburgerbahn sind ab 6. April 2021 eingeplant.

Im Zentrum der Erneuerung der neuen ÖV-Strecke von Liestal nach Waldenburg steht die Umstellung von der Schmalspur von gegenwärtig nur 75 Zentimeter auf die für Trams übliche Meterspur. Die BLT hat bei StadlerRail zehn Niederflur-Kompositionen in Auftrag gegeben. Sie sollen ab 2022 auf der 13 Kilometer langen Strecke verkehren.

Meistgesehen

Artboard 1