Liestal

Für einmal schlüpfen die Kunden in die Rolle der Buchverkäufer

Muss für einen Tag Platz machen: Die Geschäftsführerin Maya Itin im Buchladen Rapunzel. Milena Steiger

Muss für einen Tag Platz machen: Die Geschäftsführerin Maya Itin im Buchladen Rapunzel. Milena Steiger

Originelle Aktion in Liestal: Im Buchladen Rapunzel verkaufen die Leser und Kunden am Samstag die Bücher. Somit haben sie für einen Tag die Möglichkeit, die Arbeit eines Buchhändlers hautnah mitzuerleben.

In einem Buchladen nach spannender Literatur stöbern und dabei Büchertipps von Kunden, die normalerweise selbst in der Buchhandlung einkaufen, erhalten. Das kann man diesen Samstag im Genossenschaftsbuchladen Rapunzel im Kulturhaus Palazzo beim Bahnhof in Liestal. Während eines Tages dürfen vier ausgewählte Kundinnen und Kunden die Arbeit eines Buchhändlers übernehmen.

Inspiriert von Weiterbildung

Die Idee, Kunden für einen Tag in einem Buchladen arbeiten zu lassen, überfiel eine Mitarbeiterin des Buchladens Rapunzel während einer Weiterbildung. Nach dem Angebot «Ischliesse und Gniesse», das die Buchhandlung Rapunzel seit 2009 jeden Mittwoch- und Freitagabend durchführt, will das Mitarbeiterteam nun einen Schritt weitergehen.

Die Aktion «BuchhändlerIn für einen Tag» dient dazu, den Kunden die Möglichkeit zu bieten, einmal die Arbeit eines Buchhändlers hautnah zu erleben. «Für unsere Kundinnen und Kunden ist es sicher spannend, einmal von anderen Kunden bedient zu werden», sagt Fabienne Lamprecht, Genossenschafterin des Buchladens Rapunzel.

Die ausgewählten vier Kunden können am Samstag ihre Lieblingsbücher weiterempfehlen und in Gesprächen mit anderen Lesern neue Literatur entdecken. Für alle vier sei dies eine neue Erfahrung, sagt Lamprecht. Während die vier im Buchladen arbeiten, ziehen sich die Genossenschafterinnen zurück. Sie nehmen sich die Zeit, ausführlich über die langfristige Strategie des Buchladens zu diskutieren. Fabienne Lamprecht hat keine Bedenken, den Buchladen für einen Tag den Kunden zu übergeben: «Wir denken nicht, dass der Buchladen plötzlich leer steht, wenn wir am Dienstag in den Laden kommen. Wir kennen die Kunden und vertrauen ihnen.»

Am Freitagabend erhalten die vier eine kleine Einführung. «Ihnen wird gezeigt, wie die Kasse funktioniert, wo sich welche Bücher befinden und wie die Kaffeemaschine zu bedienen ist. «Dies ist wichtig, weil man bei uns auch Kaffee und Kuchen konsumieren kann», so Lamprecht weiter.

15 Personen meldeten sich

Bereits vor drei Jahren überliessen die Mitarbeiterinnen des Buchladens Rapunzel einem guten Stammkunden die Buchhandlung für einen Tag. Damals hätten sie gezielt verschiedene Kundinnen und Kunden angefragt, sagt Lamprecht. Für den 25. Januar wollten sie nun aber allen Kunden ihres Buchladens die Möglichkeit geben, sich bei Interesse zu melden.

Nachdem sie eine Mail verschickt hatten, meldeten sich etwa 15 Personen, von denen sie drei Frauen und einen Mann auswählten. Diesen Samstag werden also gleich vier Kunden bei der Aktion «BuchhänderIn für einen Tag» anwesend sein und andere Kunden von 9.15 bis 16 Uhr inspirieren, beraten und in spannende Büchergespräche verwickeln. Ein guter Grund, um den Sonntag gemütlich mit neuen Büchern zu verbringen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1