Reinach

Grossbrand in Dachwohnung im Reinacherhof: Eine Person ist verstorben

In Reinach brannte am Freitag eine Dachwohnung nieder. Eine Person kam dabei ums Leben, weitere Personen wurden keine verletzt. Die Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden.

Wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilt, erhielten die Einsatzkräfte kurz vor 10.30 Uhr die Meldung eines Wohnungsbrands in der Überbauung «Im Reinacherhof». Die Feuerwehr fand daraufhin eine Dachgeschosswohnung in Vollbrand vor.

Eine Person erlag trotz der Hilfe des Rettungsdienstes ihren schweren Brandverletzungen. Aufgrund des aktuellen Ermittlungsstandes können keine weiteren Angaben zum Todesopfer gemacht werden, heisst es weiter.

Weitere Verletzte gab es keine, alle anwesenden Bewohner mussten doch evakuiert werden. Im Einsatz standen Feuerwehr, Polizei, Sanität, ein Rettungshelikopter und die Baselbieter Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen laufen nun. 

Mit einer Hebebühne seien Leute evakuiert worden, schilderte ein Anwohner die Geschehnisse gegenüber der bz.

Die Löscharbeiten beim Reinacherhof

Die Löscharbeiten beim Reinacherhof

Es waren 20 Einsatzkräfte vor Ort, um den Brand zu löschen und die Bewohner des Hauses zu evakuieren.

In der Zwischenzeit sei das Feuer gelöscht worden, bestätigt Roland Walter, Mediensprecher der Polizei. Das Metalldach sei geöffnet worden um herauszufinden, ob es noch aktive Brandstellen gibt. 

Die Feuerwehr steht seit dem Morgen im Einsatz.

Die Feuerwehr steht seit dem Morgen im Einsatz.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1