Grosse Ehre für die Sissacher Musikerin Ira May (27): Am Sonntagabend hat sie die Auszeichnung Prix Walo in der Kategorie «Newcomer» gewonnen. Die Soulsängerin mit dem bürgerlichen Namen Iris Bösiger erzielte 2014 mit ihrem Debütalbum «The Spell» Aufmerksamkeit.

Der Prix Walo gilt als hohe Auszeichnung im Schweizer Showbusiness. Gegründet hat ihn der Musiker und Orchesterleiter Walo Linder (1905-1979) im Jahr 1974.

Die vom Verein «Show Szene Schweiz» eingesetzte 100-köpfige Jury hatte im Vorfeld 38 Künstlerinnen, Künstler, Gruppen und Produktionen in gesamthaft elf Kategorien nominiert. Dies aufgrund «ihrer herausragenden Leistungen im Jahr 2014».

Für Ira May steht das laufende Jahr im Zeichen der Produktion des neuen Albums, wie ihr Manager Edgar P. Lehmann von Plan B Entertainment mitteilte. Zusammen mit ihrem Produzenten Shuko sei sie bereits daran, neue Songs aufzunehmen.