Wechsel

Jetzt ist es definitiv: Susanne Leutenegger-Oberholzer tritt per 7. Dezember zurück

Samira Marti (links) wird den Platz von Susanne Leutenegger-Oberholzer.

Samira Marti (links) wird den Platz von Susanne Leutenegger-Oberholzer.

Nach über 20 Jahren unter der Bundeshauskuppel tritt Susanne Leutenegger-Oberholzer nun definitiv zurück. Dies verkündete sie am Donnerstagmorgen via Twitter.

Eine Rücktrittsankündigung bedeutet in der Politik nicht auch automatisch einen Rücktritt. Eine, die ihre Ankündigung umsetzt, ist SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger-Oberholzer. 

Leutenegger gilt als eine der profiliertesten Wirtschaftspolitikerinnen des Landes. Seit insgesamt 23 Jahren politisiert sie unter der Bundeshauskuppel und gilt dort als eine der wenigen Parlamentarierinnen und Parlamentariern aus der Region Basel mit Einfluss.

Für Leutenegger wird die 24-jährige Samira Marti nachrücken. Marti ist Vizepräsidentin der SP Baselland und Präsidentin des vpod Region Basel. Sie galt als Wunschkandidatin von Leutenegger-Oberholzer. Die beiden Frauen kennen sich sehr gut: Leutenegger war einst Mentorin der Jungpolitikerin in einem internen Nachwuchsförderprojekt der SP Baselland.

Am Donnerstagmorgen kommunizierte Leutenegger ihren definitiven Rücktritt via Twitter:

Twitter: Rücktritt SLO

Meistgesehen

Artboard 1