Füllinsdorf

Kolonne zu spät erkannt: Lieferwagenfahrer donnert in Fahrzeuge

Ein 47-jähriger Lieferwagenfahrer hat bei Füllinsdorf zu spät gemerkt, dass der Verkehr vor ihm stoppte. Er fuhr auf den Vordwagen auf und schob so insgesamt drei Autos ineinander. Es einstand grosser Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Ein 47-jähriger, in der Region wohnhafter Schweizer, war am Samstagnachmittag mit einem Lieferwagen auf der rechten Fahrspur in Richtung Liestal unterwegs. Dabe erkannte zu spät, dass der Verkehr vor ihm anhielt, wie die Polizei am Sonntag mitteilt. In der Folge fuhr der Lieferwagen auf einen Personenwagen vor ihm auf. Im weiteren Verlauf kam es zunächst zur Kollision mit einem anderen, auf der linken Spur in Richtung Liestal fahrenden Personenwagen. Durch diesen Aufprall geriet der Lieferwagen auf die Gegenfahrbahn, wo er seitlich mit einem in Richtung Basel fahrenden Personenwagen kollidierte.

Alle involvierten Personen blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. An den betroffenen Fahrzeugen entstanden beträchtliche Sachschäden. Der Lieferwagen sowie ein Personenwagen waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der aufwändigen Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es auf der Rheinstrasse in beiden Fahrtrichtungen zu grossen Verkehrsproblemen, langen Staus und entsprechenden Wartezeiten und Geduldsproben. (rsn)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1