Pratteln

Küchenbrand in Bauernhaus sorgt für Feuerwehreinsatz – keine Personen verletzt

Die komplett ausgebrannte Küche in Pratteln.

Die komplett ausgebrannte Küche in Pratteln.

Eine auf dem Kochherd in Brand geratene Pfanne sorgte am Nachmittag in Pratteln für einen Feuerwehreinsatz. Weil Polizei und Feuerwehr rechtzeitig eintrafen, konnte verhindert werden, dass das Feuer das gesamte Bauernhaus erfasst. Verletzt wurde beim Vorfall niemand.

In Pratteln kam es heute am späten Nachmittag zu einem Brand in einem Bauernhaus. Der Brandausbruch ereignete sich in der Küche einer Einliegerwohnung, die sich im Obergeschoss der umgebauten Scheune befindet. Beim Vorfall, der sich kurz vor 16 Uhr ereignete, wurde niemand verletzt. Durch das von einer Pfanne ausgehende Feuer entstand allerdings ein grosser Sachschaden.

Wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft mitteilt, ging die Meldung zum Küchenbrand um 15.52 Uhr bei der Einsatzleitzentrale ein. Als Feuerwehr und Polizei eintrafen, hatte das Feuer bereits auf das Küchenmobiliar übergegriffen. Trotz der starken Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr den Küchenbrand rasch unter Kontrolle bringen. Ein Übergreifen auf das gesamte Gebäude wurde somit verhindert.

Eine auf dem Herd in Brand geratene Pfanne sorgte für das Feuer.

Eine auf dem Herd in Brand geratene Pfanne sorgte für das Feuer.

Auch der Wohnungsmieter konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Warum genau es zum Brand kam, konnte noch nicht vollständig geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft und die Polizei Basel-Landschaft ermitteln derzeit. (lga)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1