Kriminalität

Mutmasslicher Bankräuber von Oberdorf im Luzernischen erwischt

Aufnahme der Überwachungskamera vom Banküberfall auf BLKB in Oberdorf.

Nach gleich zwei Überfällen auf die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) in Oberdorf hat die Baselbieter Polizei den mutmasslichen Räuber gefasst.

Nach zwei Überfällen auf die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) in Oberdorf hat die Baselbieter Polizei den mutmasslichen Räuber erwischt. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Luzerner Polizei nahm den Verdächtigten gemäss einer Mitteilung der Baselbieter Staatsanwaltschaft von gestern Dienstag am Donnerstag, 12. September fest.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 46-jährigen Mann. Er wird dringend verdächtigt, am 15. April und am 2. August dieses Jahres die BLKB-Filiale in Oberdorf überfallen zu haben.

Täter fuhr Roller mit auffälligen Klebern

Zu Verdanken ist die Festnahme laut Staatsanwaltschaft den zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung. Eingegangen waren diese, nachdem Staatsanwaltschaft und Polizei Fahndungsaufrufe erlassen und Überwachungsbilder publiziert hatten. Beim zweiten Überfall verwendete der Täter einen Roller mit auffälligen Aufklebern. Zudem verwendete der Täter beim Überfall im April ein Velo. Er hatte das Zweirad womöglich per Auto transportiert – mit einem Kombi mit Luzerner Kontrollschildern. Zudem wurde eine Belohnung von zunächst 5000 und dann 20 000 Franken ausgesetzt. Die Kantonalbank erhöhte den Betrag Anfang September um nochmals 5000 Franken.

BLKB-Sprecherin Monika Dunant begründete den Schritt in der bz damit, die Überfälle seien ein «einschneidendes Ereignis» für die Betroffenen. Man sei froh, wenn eine Erhöhung der Belohnung zur Aufklärung beitrage. Genau das ist offenbar eingetroffen: Das Geld wird gemäss Communiqué nach Abschluss der notwendigen Formalitäten ausbezahlt. Gegen den Verdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Das Zwangsmassnahmengericht setzte ihn in Untersuchungshaft.

Bei beiden Überfallen erbeutete der Täter mit vorgehaltener Faustfeuerwaffe jeweils mehrere Tausend Franken. Beim zweiten Überfall gab er einen Schuss ab. Verletzt wurde jedoch niemand. (sda/bwi)

Meistgesehen

Artboard 1