Fasnacht

Polizei zieht positive Fasnachtsbilanz

Direkt vor dem Töörli: Die Langnase-Schränzer treiben ihr Wesen an einem besonders schönen Ort.

Direkt vor dem Töörli: Die Langnase-Schränzer treiben ihr Wesen an einem besonders schönen Ort.

Am vergangenen Wochenende ging die Fasnacht 2011 auch im Kanton Basel-Landschaft zu Ende. Nach einigen Problemen in den Bezirken Arlesheim und Laufen, verliefen die Fasnachts-Anlässe im mittleren und oberen Kantonsteil friedlich und fröhlich.

An rund 40 Fasnachtsanlässen zwischen dem 11. und 20. März 2011 sowohl unter freiem Himmel wie in Hallen stand die Polizei Basel-Landschaft mit 50 Mitarbeitenden während rund 300 Stunden im Einsatz und musste dabei 37 Einsätze leisten. Mit Abstand am meisten Stunden wurden in Liestal am Fasnachtsumzug und Chienbesenumzug (132 Stunden) sowie am Cheruus (32) geleistet; alleine in Liestal wurden 17 der 37 Einsätze geleistet.

Ansonsten legte die Polizei Basel-Landschaft stets grossen Wert auf sichtbare Präsenz - diese Strategie hat sich offensichtlich bewährt.

Die total 37 Einsätze waren nötig wegen allgemeinen Hilfeleistungen (11), Sachbeschädigungen (7), Streitigkeiten (5) und weiteren Vorfällen wie Diebstahl, Strassenverkehrs-Delikten und
Alkohol (je 3). Bei den weiteren Requisitionen handelte es sich mehr oder weniger um Einzelfälle.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1