Dies teilte die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion mit. Der Verursacher blieb vorerst unbekannt.