Coronavirus

Sanitätssoldaten im Bruderholz verabschiedet

Regierungsrätin Kathrin Schweizer verabschiedet die Sanitätssoldaten, die im Kantonsspitälern Bruderholz im Einsatz waren.

Regierungsrätin Kathrin Schweizer verabschiedet die Sanitätssoldaten, die im Kantonsspitälern Bruderholz im Einsatz waren.

Die Soldaten des Spitalbataillons 66 der Schweizer Armee sind von ihrem Hilfseinsatz im Baselbieter Covid-19-Referenzspital Bruderholz abgezogen worden. Die Baselbieter Sicherheitsdirektorin Kathrin Schweizer (SP) verabschiedete am Donnerstag die uniformierten Hilfskräfte.

Die Hilfe der Sanitätssoldaten werde nicht mehr benötigt, weil die Belegungszahlen im Covid-19-Referenzspital Bruderholz in den letzten Tagen deutlich zurückgegangen seien, heisst es in einer Mitteilung der Baselbieter Sicherheitsdirektion vom Donnerstag. Bereits in ihre Kaserne zurückgekehrt sind zehn Sanitätsrekruten, welche mit drei Rettungswagen im Einsatz waren.

Nach wie vor im Einsatz stehen Soldaten des Infanteriebataillons 19. Sie unterstützen die Arbeit der Grenzwache vor allem entlang der grünen Grenze zu Frankreich.

Meistgesehen

Artboard 1