Binningen

Sekundarschule in Binningen wird für rund 20 Millionen saniert

Bis zum Schuljahreswechsel 2024/25 soll das Schulhaus Spiegelfeld in Binningen saniert sein.

Bis zum Schuljahreswechsel 2024/25 soll das Schulhaus Spiegelfeld in Binningen saniert sein.

Die Sekundarschulanlage Spiegelfeld in Binningen soll für 19,9 Millionen Franken erneuert werden. Die Baselbieter Regierung beantragt dem Landrat einen entsprechenden Kredit.

Das geplante Projekt umfasst vor allem die Instandsetzung der Unterrichtszimmer und den Einbau von Gruppenräumen in den Schulhäusern Süd und Ost, wie die Baselbieter Regierung am Mittwoch mitteilte. Zudem sind unter anderem die Sanierung der Doppelturnhalle und des Sportplatzes sowie neue Fenster und eine Verbesserung der Wärmedämmung vorgesehen.

Die Sanierung soll voraussichtlich zwei Jahre dauern und zum Schuljahreswechsel 2024/25 abgeschlossen sein. Der Unterricht soll in dieser Zeit in einem Schulraumprovisorium stattfinden.

Die Sekundarschulanlage Spiegelfeld in Binningen umfasst fünf Gebäude und ein sogenanntes Allwetterspielfeld. Bereits 2013 waren das Schulhaus Nord, das Aulagebäude und Teile der Umgebung saniert worden. 2017 wurden zudem weitere dringend notwendige Massnahmen an den Schulhäusern Süd und Ost ausgeführt.

Meistgesehen

Artboard 1