Pratteln

Spatenstich für 7-Millionen-Bau der Rudolf Steiner Schule

Christian Ammon, Projektleiter des neues Gebäudes (rechts) zeigt, wie der Neubau der Schule aussehen soll. (Archiv)

Rudolf Steiner Schule Mayenfels Pratteln Neubau Projekt

Christian Ammon, Projektleiter des neues Gebäudes (rechts) zeigt, wie der Neubau der Schule aussehen soll. (Archiv)

Die Rudolf Steiner Schule Mayenfels in Pratteln wird erweitert: Am Montag erfolgte der Spatenstich für das auf rund 7,2 Millionen Franken veranschlagte Projekt, wie die Schule mitteilte.

Der Erweiterungsbau beim Schloss Mayenfels soll gestaffelt am Hang errichtet werden und Unterrichtsräume sowie einen Saal mit bis zu 300 Zuschauerplätzen umfassen. Die Baubewilligung für das Projekt der Architekten Harry Wehner und Andreas Geipel wurde 2010 erteilt. Der Bezug ist für August 2013 geplant, wie aus Angaben der Schule hervorgeht.

Die Schule habe seit ihrer Gründung 1973 unter Raumnot gelitten, begründete sie die Erweiterung. Zudem genügten die bestehenden Räume den Anforderungen eines zeitgemässen Unterrichts nicht mehr. Auch sei ein als Saal genutzter Pavillon baufällig, und ein weiterer Pavillon sei nur befristet bewilligt worden.

Unterricht, Verwaltung und Mensa bleiben im Schloss

Von den 7,2 Millionen Franken Baukosten werden laut der Schule maximal 4,7 Millionen fremdfinanziert; mindestens 2,5 Millionen müssen als Eigenleistung erbracht werden. Der Bauentscheid wurde 2011 gefällt, als 80 Prozent der Eigenleistung durch Spenden- oder Darlehenszusagen gesichert waren; inzwischen seien es 85 Prozent.

Weiterhin für Unterricht, Verwaltung und Mensa genutzt werden soll das Schloss. Dieses war 1726 vom Basler Bürgermeister Johann Rudolf Faesch erbaut worden und steht unter Denkmalschutz. Beim Neubau, dem Aussenbereich zum Schloss hin und dem Park waren denn auch Auflagen der Denkmalpflege zu beachten.

Meistgesehen

Artboard 1