Gastronomie

«Spettacolo» wird zu «Libretto» – In Liestal öffnet ein neues Café

(Symbolbild)

Im neuen Lokal soll die italienische Kaffeekultur weitergeführt werden.

(Symbolbild)

Der Gastronom Toni Brüderlin eröffnet in Liestal ein neues Lokal. In den Räumlichkeiten des Caffè Spettacolo möchte der Prattler die «gute» italienische Kaffeekultur weiterführen.

Bald wird der Prattler Toni Brüderli mit seinem Gastrounternehmen ein zweites Standbein im Baselbieter Kantonshauptort haben. Anfang August zieht er ins Bücheli Center ein, ins Lokal des jetzigen Caffè Spettacolo. Brüderli betreibt in Liestal schon seit ein paar Jahren das Restaurant Kaserne.

«Wir wurden angefragt, ob wir Interesse bekunden, weil Valora den Vertrag nicht verlängert hat», sagt Toni Brüderli. Dieser Standort sei für ihn vielversprechend, gleich neben der Kaserne könne sein Betrieb Synergien schaffen. Der bald 63-jährige Gastrounternehmer, der in mehreren Restaurants sowie im Catering und Partyservice rund 130 Mitarbeitende beschäftigt, hat einen Mietvertrag für vorerst fünf Jahre unterschrieben – mit Option auf weitere fünf Jahre. Vertragspartner sind die Maus Frères, Inhaber des Liestaler Einkauftempels.

Brüderli möchte die «gute» italienische Kaffeekultur von Caffè Spettacolo weiterführen – mit der gleichen Kaffeemaschine, das Mobiliar würde übernommen. Anstelle von Selbstbedienung wird den Gästen serviert. Ins Angebot nehmen will Toni Brüderli Snacks, Sandwiches, einen Baselbieter Wein. Er redet von Quiches, frischen Salaten und selbst gemachten Ravioli. «Vielleicht gibts draussen auch mal Bratwürste. Es hat Tische und Stühle», ergänzt Brüderli. Und ihre Bäckerin-Konditorin werde Kuchen herstellen fürs «Libretto», so der Name des neuen Cafés.

Die Manor-Kunden und die jetzigen Gäste des Caffè Spettacolo möchte Toni Brüderli ab August im «Libretto» willkommen heissen. Er lobt die gute Position gleich beim Haupteingang, wo alle ein- und ausgehen. Im Einkaufscenter habe es immer Leute. «Dieses Angebot durften wir uns nicht entgehen lassen.»

Brüderli muss nun Personal einstellen. Er rechnet mit sechs oder sieben Leuten, die sich etwa drei Vollzeitstellen teilen. Zudem wird der Chef von Brüderli Gastronomie im «Libretto» Mitarbeitende einsetzen, die bis im Sommer noch in der Baukantine bei der Roche in Kaiseraugst arbeiten. Parkhäuser und IT-Center sind fertiggestellt, deshalb wird die Kantine nach zweieinhalb Jahren aufgehoben. Die Prattler Firma betreibt neben den beiden Lokalen in Liestal das Restaurant Liebrüti in Kaiseraugst, das Pantheon und den Saal des Mittenza in Muttenz sowie ab kommendem Juli den neu sanierten Landgasthof Adler in Kaiseraugst.

«Strategische Gründe»

Caffè Spettacolo ist eine Marke von Valora, unter anderem auch bekannt durch Kioske. Valora habe sich aus «strategischen Gründen» entschieden, das seit 2013 bestehende Caffè Spettacolo im Bücheli Center per Ende Juli zu schliessen, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Die Verkaufsstelle im Liestaler Bahnhofgebäude werde weitergeführt. Caffè Spettacolo ist laut Kommunikationsabteilung der Valora die «grösste» Schweizer Kaffeebarkette mit 33 Standorten in der Schweiz. Die Marke wurde im Jahr 2000 lanciert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1