Gelterkinden

Überschwemmung im Badi-Keller – und weniger Wasser im Becken

Überschwemmung in der Badi

Überschwemmung in der Badi

Verkehrte Welt in Gelterkinden. Die Feuerwehr musste Wasser aus dem Keller der Badeanstalt pumpen. Wegen eines technischen Problems wurde das Untergeschoss überflutet.

Die Feuerwehr musste am Samstagmorgen Wasser aus dem Keller der Badeanstalt pumpen. Wegen eines technischen Problems war das Untergeschoss überflutet worden.

Verkehrte Welt heute früh im Gelterkinden. Schläuche liegen im Nichtschwimmer-Becken, dessen Wasserstand tiefer ist als sonst. Die Feuerwehr pumpt deshalb Wasser ins Becken zurück. 

Was ist passiert? Beim Anschwemm-Becken im Keller kam es in der Nacht auf Samstag zu einem technischen Problem. Das Wasser lief deshalb statt in die Filteranlage direkt in den Keller. «Im Keller hat sich das Wasser etwa auf 30 Zentimeter angestaut», sagt Remo Bossert, stellvertretender Brunnenmeister der Gemeinde, zu Tele M1.

Dieses Wasser fehlte dann im Becken. Laut Badegästen befand sich im Nichtschwimmerbecken etwa ein halber Meter weniger Wasser. Laut Remo Bossert braucht es zwei bis drei Stunden, bis das Becken wieder voll sei und Normalbetrieb in der Badi herrsche. 

Meistgesehen

Artboard 1