«Die Kandidatur Furers wird keine grossen Auswirkungen haben. Zwar kann der Grünliberale den beiden anderen Anwärtern zweifellos Stimmen abspenstig machen. Das reicht ihm jedoch nicht, um ins Stöckli einzuziehen. Die Wiederwahl unseres Kandidaten Claude Janiak ist dadurch nicht gefährdet.»

Andreas Giger (SP)

«Die Kandidatur Furers wird keine grossen Auswirkungen haben. Zwar kann der Grünliberale den beiden anderen Anwärtern zweifellos Stimmen abspenstig machen. Das reicht ihm jedoch nicht, um ins Stöckli einzuziehen. Die Wiederwahl unseres Kandidaten Claude Janiak ist dadurch nicht gefährdet.»

«Mit ihrem Entscheid beschädigen die Grünliberalen ihre ohnehin schon angeschlagene Glaubwürdigkeit. Einen abgewählten Landrat in einen Ständerats-Wahlkampf zu schicken, ist für mich reine Zwängerei. Ob einer der Mitbewerber von der neuen Konkurrenz profitieren kann, wird sich zeigen.»

Klaus Kirchmayr (Grüne)

«Mit ihrem Entscheid beschädigen die Grünliberalen ihre ohnehin schon angeschlagene Glaubwürdigkeit. Einen abgewählten Landrat in einen Ständerats-Wahlkampf zu schicken, ist für mich reine Zwängerei. Ob einer der Mitbewerber von der neuen Konkurrenz profitieren kann, wird sich zeigen.»

«Unser Ziel ist es, eine Alternative zu bieten für diejenigen, die keine Rechts-Links-Wahl möchten. Wir wollen damit auch der Mauschelpolitik der Baselbieter Wirtschaftskammer entgegentreten. Wenn deren ungeheure Macht den Wählern bewusst wird, hat unser Kandidat realistische Chancen.»

Gerhard Schafroth (GLP)

«Unser Ziel ist es, eine Alternative zu bieten für diejenigen, die keine Rechts-Links-Wahl möchten. Wir wollen damit auch der Mauschelpolitik der Baselbieter Wirtschaftskammer entgegentreten. Wenn deren ungeheure Macht den Wählern bewusst wird, hat unser Kandidat realistische Chancen.»

«Auch wenn Hans Furer chancenlos ist, wird die Kandidatur spürbar sein. Ich denke, dass vor allem Claude Janiak einige Stimmen verlieren wird. Die Grünliberalen möchten sich für die Nationalratswahlen in den Fokus rücken. Ob das Unterfangen für eine so kleine Partei finanziell Sinn macht, sei dahingestellt.»

Sven Inäbnit (FDP)

«Auch wenn Hans Furer chancenlos ist, wird die Kandidatur spürbar sein. Ich denke, dass vor allem Claude Janiak einige Stimmen verlieren wird. Die Grünliberalen möchten sich für die Nationalratswahlen in den Fokus rücken. Ob das Unterfangen für eine so kleine Partei finanziell Sinn macht, sei dahingestellt.»

«Ich verstehe die Kandidatur als letztes Aufbäumen einer Partei, deren drei Landräte selten einer Meinung sind. Wahrscheinlich wird vom Mitbewerber FDP-Kandidat Christoph Buser profitieren. Es stellt sich die Frage, ob die Grünliberalen Parteien finden, die sie unterstützen. Das wird schwierig werden.»

Sandra Sollberger (SVP)

«Ich verstehe die Kandidatur als letztes Aufbäumen einer Partei, deren drei Landräte selten einer Meinung sind. Wahrscheinlich wird vom Mitbewerber FDP-Kandidat Christoph Buser profitieren. Es stellt sich die Frage, ob die Grünliberalen Parteien finden, die sie unterstützen. Das wird schwierig werden.»