Rheinfelden

Umzug: Internationale Schule prüft einen neuen Standort

Derzeit gehen die Schüler der International School Rheinfelden im ehemaligen «Drei Könige» zur Schule. nbo

Derzeit gehen die Schüler der International School Rheinfelden im ehemaligen «Drei Könige» zur Schule. nbo

Die International School Rheinfelden plant einen Umzug in den nächsten zwei Schuljahren. Derzeit werden Projekte evaluiert. Priorität habe derzeit eine Umnutzung einer Gewerbeliegenschaft am Erlenweg in Rheinfelden.

Die International School Rheinfelden (ISRH) ist seit ihrer Gründung Anfang 2014 deutlich gewachsen. Mittlerweile zählt sie über 70 Schüler und führt seit den Sommerferien erstmals auch eine Oberstufenklasse. Wegen des Wachstums stösst die International School am aktuellen Standort in der Liegenschaft «Drei Könige» in Rheinfelden an ihre Platzgrenzen.

Deshalb evaluiert sie Optionen für die Zukunft. Priorität hat dabei derzeit eine Umnutzung einer Gewerbeliegenschaft am Erlenweg in Rheinfelden, wie Martin Briner, Leiter Standortmanagement bei der Basler Bildungsgruppe, zu der die ISRH gehört, sagt. Die Liegenschaft ist allerdings noch nicht im Besitz der Schule.

Noch bis zum 9. Dezember liegt auf dem Stadtbauamt in Rheinfelden ein Gesuch auf. Die Europäische Wirtschaftsschulen AG, die für die Immobilien der Basler Bildungsgruppe zuständige Aktiengesellschaft, beantragt einen Vorentscheid, ob eine Umnutzung der bestehenden Gewerbeliegenschaft am Erlenweg in ein Schulgebäude mit Kindertagesstätte zonenkonform ist. Der Schulbetrieb der ISRH solle samt der Kita dort weitergeführt werden, so Briner. Sollten die Pläne zonenkonform sein, sei es das Ziel der ISRH, «im Laufe des Schuljahres 2018/19 den Schulbetrieb am neuen Ort aufzunehmen».

In den Hintergrund getreten sind damit für den Moment die Pläne, das Schulgebäude auf das Grundstück am Weidenweg im Gebiet Weiherfeld zu verlegen, das die Schule bereits von der Rheinfelder Keramik erworben hat. (mf)

Meistgesehen

Artboard 1