Leserwandern: Das war die 13. Etappe

Unterwegs mit den Kleinsten: So geht Wandern mit Kinderwagen – bei Hitze und plötzlichem Regen

Wandern als Familie ist eine Challenge. Wie unsere 13. Etappe von Basel nach Oberwil BL zeigte, ist dies aber gut möglich.

Wer gerne ohne Kind gewandert ist, mag vielleicht auch mit Kind wandern. Deshalb gibt es beim Leserwandern auch Familienwanderungen, die für Kinder besonders geeignet sind.

Eine solche Wanderung führte die 55 Teilnehmer auf der 13. Leserwandern-Etappe nach Basel. Von der Tramstation Neuweilerstrasse wanderten sie nach Oberwil.

Geleitet wurde die Wanderung im Baselbiet von Marianne und Karl Meyer. Um die Routenplanung für Familien zu erleichtern haben die beiden die Broschüre «Wandern mit Kinderwagen» verfasst. Darin stellen sie 15 Routen vor, die sich besonders für Familien eignen. Denn: Eine Wanderung als Familie bringt viele Herausforderungen mit sich.

Kurz und abwechslungsreich

Die Wanderung sollte nicht zu lang sein, um den Tagesrhythmus des Kindes nicht zu stören. Weil mit Kind mehr Material mitgeschleppt wird, ist es praktisch, wenn der Weg kinderwagentauglich ist. Wickeltasche, Flasche, Brei und Sandwich können im Kinderwagen versorgt werden.

Damit es mit dem Kinderwagen nicht zu unbequem ist, muss der Weg breit und eben sein, im Idealfall gibt es keine grossen Höhenunterschiede zu überwinden. Für Kinder wird wandern ausserdem spannender, wenn es etwas zu sehen gibt. «Dann sind sie abgelenkt und jammern weniger», verriet eine Wanderin und Mutter.

Sucht den Hasen!

Bereits zum Start bei der Station Neuweilerstrasse haben Karl und Marianne Meyer deshalb einen kleinen Plüschhasen mitgebracht. Dieser sei von einem Zauberer entführt worden und brauche nun Hilfe, um wieder zurück zu seinen Freunden zu finden, erklärten sie. Die Kinder konnten anhand von Bildern die Route suchen, die den Hasen wieder zurückbringt. Dazu mussten sie Fragen zu den Orten beantworten, die abgebildet waren.

Der Weg führte vorbei am Allschwiler Weiher und dann hinauf zum Picknick-Platz «Chuestelli». Anschliessend ging zum Biotop «Chuegrabe» und weiter zur Grillstelle Allmen in Oberwil. Die dortige Mittagspause fiel kürzer aus als geplant: Heftiger Regen fiel vom Himmel, und plötzlich wollten auch die Kleinsten nicht mehr spielen. Im gedeckten Kinderwagen blieben sie bis zum Ende der Wanderung schön trocken.

Leserwandern 2018: 13. Etappe - Kinderwagenwanderung Baselbiet

Weitere Informationen

Mehr Fotos, Videos und Anekdoten finden Sie übrigens auf unserem Leserwandern-Blog.

Auf der kommenden 14. Etappe am Freitag, 10. August, geht es auf einer Abendwanderung «hinter den Berg», wie die Solothurner sagen. Wir laufen von Moutier nach Crémins.  Alle Informationen zur Route finden Sie hier.

Nik Meuter, Gebietsverkaufsleiter «az Nordwestschweiz» und «Schweiz am Wochenende» und Herbert Meyer, Verkaufsleiter Toyota & Lexus, Emil Frey AG, Autocenter Safenwil neben dem Toyota C-HR, dem offiziellen Versorgunsauto beim Leserwandern 2018. Vielen Dank!

Leserwandern-Sponsor: Emil Frey AG Safenwil

Nik Meuter, Gebietsverkaufsleiter «az Nordwestschweiz» und «Schweiz am Wochenende» und Herbert Meyer, Verkaufsleiter Toyota & Lexus, Emil Frey AG, Autocenter Safenwil neben dem Toyota C-HR, dem offiziellen Versorgunsauto beim Leserwandern 2018. Vielen Dank! 

Meistgesehen

Artboard 1