Frenkendorf

Was ein Wespenstich nicht alles auslösen kann

Ein Stich in den Fuss und schon landete der Fahrer in der Leitplanke.

Ein Stich in den Fuss und schon landete der Fahrer in der Leitplanke.

Eine kleine Wespe sorgte am Freitag für einen Unfall auf der A22. Weil sie einen Fahrer in den Fuss stach, dieser so erschrak und in die Leitplanke fuhr, musste die A22 in Richtung Liestal Süd gesperrt werden.

Grosses Pech ist am frühen Freitagabend einem Autolenker widerfahren. Als der 26-Jährige sein Fahrzeug aus Richtung Frenkendorf gegen Liestal Süd steuerte, setzte sich eine Wespe auf seinen Fuss – und stach zu.

Der Lenker habe sich dermassen erschrocken, dass er das Steuer nach rechts riss und mit der Leitplanke kollidierte, teilt die Baselbieter Polizei mit.

Es entstand ein grösserer Sachschaden am Auto und an der Leitplanke. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die A22 in Fahrtrichtung Liestal Süd für 45 Minuten gesperrt werden.

Der Lenker wurde beim Unfall nicht verletzt. Sein Fuss dürfte dennoch ein paar Tage lang pochen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1