Was war nur los im Duggingen? Das Laufentaler Dorf ist sonst beschaulich und ruhig, doch gestern ging es über Mittag richtig ab. Das ist zumindest das, was ein bz-Leser beobachtet hat. Er berichtet nämlich, gegen Ende Morgen habe er auf der Baselstrasse eine Ansammlung von Einsatzfahrzeugen festgestellt. Mindestens vier Stück seien es gewesen. Um welche Art von Blaulichtfahrzeugen es sich handelte, präzisiert er nicht. Gleichzeitig seien über der Gegend zwei Helikopter geflogen. 

Über Mittag fuhr derselbe Leser von Duggingen her auf der Aescherstrasse Richtung Basel und stellte fest, dass eine 250 Meter lange Ölspur auf dem Belag war, die bereits mit Sand aufgesogen wurde. 

Wischmaschine des Kantons

Haben die beiden Ereignisse miteinander zu tun? Und warum die Ansammlung von Blaulichtfahrzeugen? Der Sprecher der Baselbieter Kantonspolizei, Roland Walter, bestätigt nur die Ölspur. Verursacht wurde sie von einer Wischmaschine, die dem kantonalen Tiefbauamt gehört. Alsbald sei das Öl mit Sand aufgesogen worden.

Von einem massierten Einsatz von Einsatzautos weiss Walter hingegen nichts. "Es war ruhig gestern im Laufental", sagt er nach Durchsicht des Einsatz-Journals. Auch wenn die Feuerwehr im Einsatz gewesen wäre, hätte das die Polizei erfahren, ebenfalls das Auffahren von Solothurner Einsatzkräften. 

Auch die Feuerwehr weiss nicht

Nicht vor Ort war gestern der Dugginger Gemeindepräsident Beat Fankhauser. Er verweist auf den Gemeindeverwalter Christian Friedli, der aber auch nichts über eine Ansammlung von Einsatzfahrzeugen zu berichten weiss – und auch der Pikettdienst der Dugginger Feuerwehr und der Werkhof der Gemeinde nicht. 

Polizeisprecher Walter kann deshalb nur über die Feststellungen des bz-Lesers spekulieren. Vielleicht war der Helikopter für die Armee oder die Grenzwacht im Einsatz. Das erklärt aber noch nicht die Blaulicht-Fahrzeuge. Was üblicherweise nicht gemeldet wird, sind Krankenwagentransporte von Delémont nach Basel. Aber auch dann wäre es laut Walter unüblich, dass grad vier Fahrzeuge unterwegs wären.