Unfall

Zwei Raser mit deutschen Nummernschildern werden mit fast 200 Sachen erwischt

Bei Tenniken konnten zwei Raser aus dem Verkehr gezogen werden.

Bei Tenniken konnten zwei Raser aus dem Verkehr gezogen werden.

Auf der A2 bei Tenniken wurden am Wochenende zwei Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen. Sie müssen mit empfindlichen Geldbussen und einem Fahrverbot für die Schweiz rechnen.

Die stationäre Radaranlage auf der Autobahn A2 bei Tenniken BL registrierte am Samstagabend  um 19.42 Uhr, einen Personenwagen mit deutschen Kontrollschildern, der mit 189 km/h statt der dort erlaubten 120 km/h in Fahrtrichtung Basel unterwegs war. Das schreibt die Baselbieter Polzei in einer Mitteilung. Nach Abzug der gesetzlich vorgeschriebenen Toleranz ist das immer noch 62 km/h zu schnell.

71 km/h Überschreitung

Am frühen Sonntagmorgen, 22. Juli 2012, um 00.14 Uhr, wurde ein weiteres Fahrzeug mit deutschen Kontrollschildern von derselben Radaranlage erfasst. Diesmal hatte der Lenker gar 198 km/h auf dem Tacho. Nach Abzug der Sicherheitsmarge beträgt die Überschreitung 71 km/h. Die beiden Fahrzeuglenker wurden durch die Baselbieter Polizei an die Staatsanwaltschaft angezeigt. Ihnen drohen empfindliche Geldbussen, entsprechende Strafverfahren sowie ein Fahrverbot für die Schweiz (Aberkennung des ausländischen Führerausweises in der Schweiz).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1