Dorffest
1000 freiwillige Helfer sind im Einsatz für Itinger Badi

Ganz Itingen ist von Freitag bis Sonntag auf den Beinen. Für Unterhaltung, Speis und Trank ist dank der ansässigen Vereine gesorgt. Der Gewinn des Dorffestes geht an die Badi des Dorfes.

Dimitri Hofer
Merken
Drucken
Teilen
In Itingen sind die Vorbereitungen für das Dorffest in vollem Gang.
4 Bilder
Das Organisationskomitee besteht aus 21 Personen, von denen einige aus den Nachbardörfern von Itingen stammen.
Am Fest helfen rund 1000 Personen mit, die allesamt ehrenamtlich tätig sind.
Dorffest in Itingen

In Itingen sind die Vorbereitungen für das Dorffest in vollem Gang.

Kenneth Nars

Nicht zufällig werden die Besucher am kommenden Wochenende als Festabzeichen einen quakenden Blechfrosch erhalten. Bereits bei der Erstauflage des Itinger Dorffests vor 35 Jahren durften die Gäste das gleiche grüne Tierchen mit nach Hause nehmen. Damals wurde mit dem Reinerlös der Neubau der Badi, die sich aus einem Froschweiher entwickelt hatte, unterstützt.

Mit dem Gewinn des bevorstehenden Dorffests wird der beliebten Badeanstalt erneut finanziell unter die Arme gegriffen. Weshalb sich ein Abstecher nach Itingen nicht nur für Amphibienliebhaber lohnt, erklärt die bz.

1. Welches sind die grossen Attraktionen des Dorffests?

Der Badi-Flyer, eine rund 160 Meter lange Seilbahn, ermöglicht einen Flug über das Itinger Schwimmbad. Unter professioneller Aufsicht können die Grundlagen des urchigen Traditionssports Schwingen kennen gelernt und anschliessend direkt im Sägemehl angewendet werden. Zu Gast in Itingen ist der sogenannte Sechsspänner, bei dem es sich um den einzigen Bierfuhrwagen der Schweiz handelt. Gezogen wird dieser von sechs belgischen Kaltblutpferden, die in Rheinfelden im Feldschlösschen-Stall zu Hause sind. Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer können beim Baumklettern unter Beweis gestellt werden.

2. Was bietet die Veranstaltung in kulinarischer Hinsicht?

In insgesamt 17 Bars und Beizli wird für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Diese werden dabei in die unterschiedlichsten Regionen der Welt entführt. Von pikantem Chili con Carne über knusprige Pizze bis hin zu thailändischen Spezialitäten ist alles vorhanden, was das Festbesucherherz begehrt. Aber auch Herzhaftes aus der Region wie heisser Beinschinken und Speck vom Brettli wird angeboten. Die süssen Crêpes lassen Naschkatzen keine andere Wahl, als sich eine Pause zu gönnen und in einen der hauchdünnen Pfannkuchen zu beissen.

3. Welche Angebote existieren für die jüngeren Besucher?

Auf dem Areal rund um die Primarschule wird momentan ein kleiner Lunapark mit Karussell und Schiffschaukel aufgebaut. Entlang der Schulstrasse stellen mehrere Marktfahrer ihre Stände auf und halten beliebte Produkte feil. Die Kinder der Einrad-Gruppe aus Itingen werden einen Einblick in ihr Können gewähren. Am dorfeigenen Orientierungslauf können die an den Verpflegungsständen zugeführten Kalorien verbrannt werden.

4. Von wem wird der Oberbaselbieter Anlass durchgeführt?

Das Organisationskomitee besteht aus 21 Personen, von denen einige aus den Nachbardörfern von Itingen stammen. Viele davon haben eigens für den Aufbau der verschiedenen Anlagen Ferien genommen. Die Stände werden grösstenteils von Vereinen betrieben, für die das Dorffest eine Möglichkeit darstellt, sich der Bevölkerung vorzustellen. Am Fest helfen rund 1000 Personen mit, die allesamt ehrenamtlich tätig sind.

5. Welche Gründe sprechen überdies für einen Besuch?

Gemäss OK-Präsident Roland Frey könne man Leute treffen, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Das gesellige Zusammensein gehöre zu den positiven Nebeneffekten der Veranstaltung, die auch in historischen Bauten im Dorfkern stattfinden wird. Das Fest wurde von vielen Dorfbewohnern zum Anlass genommen, ihre Scheunen auszuräumen und umzubauen. Dank der Verkehrsanbindung Itingens mit halbstündigen Zug-Verbindungen nach Basel und nach Olten kann das Auto zu Hause gelassen und das eine oder andere Bier mehr getrunken werden.