Liestal
16-Jähriger bei Tauchübungen im Hallenbad beinahe ertrunken

Bei Tauchübungen im Hallenbad Liestal ist am Sonntag ein Jugendlicher verunfallt. Der 16-Jährige wurde auf dem Bassinboden entdeckt, musste reanimiert und danach von der Rega mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Unfall ereignete sich gestern Nachmittag im Schwimmbad Gitterli in Liestal (Symbolbild)

Der Unfall ereignete sich gestern Nachmittag im Schwimmbad Gitterli in Liestal (Symbolbild)

Kenneth Nars

Der Jugendliche betreibt hobbymässig Tauchübungen, wie die Polizei mitteilte. Er war am Sonntag allein beim Tauchen, als er auf dem Bassinboden entdeckt wurde. Darauf wurde er sogleich reanimiert. Der genaue Unfallhergang sei Gegenstand laufender Ermittlungen.