Reinach
Ab dem 11. März werden Zentrum und Hauptstrasse von Reinach umgestaltet

Am nächsten Montag beginnen die Bauarbeiten zur grundlegenden Erneuerung des Dorfkerns. Nach fünf Bauphasen soll der aktuelle Flickenteppich bis Ende 2014 zur einheitlichen Einkaufsstrasse werden. Nur diesen Sommer wird der Verkehr stärker behindert.

Michael Nittnaus
Merken
Drucken
Teilen
So könnte ab 2014 der neue Dorfplatz in Reinach aussehen (Visualisierung).

So könnte ab 2014 der neue Dorfplatz in Reinach aussehen (Visualisierung).

ZVG

15,8 Millionen Franken verschlingt das ambitionierte Bauprojekt. Die Gemeinde Reinach muss davon aber nur 3,4 Millionen Franken stemmen, 2,2 Millionen übernimmt der Bund und den Rest im Zuge der Tramgleise-Erneuerung der Kanton Baselland und die BLT. Das Reinacher Stimmvolk sagte am 17. Juni 2012 deutlich Ja – nun geht es termingerecht los.

Das Projekt umfasst eine Zeitinsel bei der Tramstation «Reinach Dorf», eine Strassen- und Gleissanierung sowie eine Neugestaltung der Aussenräume. Gemäss der Mitteilung der Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion soll eine grosszügige, offene Ambiance der Hauptstrasse geschaffen werden. Einheitlicher Bodenbelag und Möblierung sollen den Dorfkern aufwerten. Auch der Baumbestand wird erneuert.

Des Weiteren wird der Knoten Bruggstrasse/Birsigtalstrasse und Hauptstrasse zu einem Kreisel umgebaut. Auch neu gemacht wird die Tramhaltestelle Landererstrasse in Richtung Aesch. Nur während der sechswöchigen Sommerferien 2013 gibt es grössere Verkehrsbehinderungen. Dies, weil das Tram dann komplett gesperrt wird. Dann wird die Durchfahrt über den Knoten Bruggstrasse/Birsigtalstrasse und Hauptstrasse nicht möglich sein.

Die Gemeinde Reinach bietet weitere Informationen zum aktuellen Stand der Arbeiten unter www.reinach-bl.ch. Zusätzlich können iPhone-Besitzer einen eigenen Push-Kanal namens «Umgestaltung Hauptstrasse» auf der Gemeinde-App abonnieren.