Abgesagt
Skirennen in Reigoldswil vorläufig auf Eis gelegt

Der Skiclub Reigoldswil verzichtet nach der Absage im vergangenen Jahr auch heuer auf das Parallelrennen ob dem Dorf.

Simon Tschopp
Drucken
Teilen
Auch nächsten November wird in Reigoldswil keine Skifeststimmung aufkommen.

Auch nächsten November wird in Reigoldswil keine Skifeststimmung aufkommen.



bz-Archiv

Es hätte im November 2020 der Höhepunkt des 75-Jahr-Jubiläums des Skiclubs Reigoldswil (SCR) werden sollen: das Parallel-Skirennen am Hang oberhalb des Tennisplatzes. Der Event hätte auf Schnee vom Eisabrieb von regionalen Kunsteisbahnen ausgetragen werden sollen, den Lastwagen zugeführt hätten. Wegen der Coronakrise mussten die Organisatoren das Rennen absagen – und verschoben es auf 13. November dieses Jahres. Nun kommen die Skibegeisterten auch heuer nicht in den Genuss eines Parallelrennens vor der eigenen Haustür, weil dieses erneut der Pandemie zum Opfer fällt.

Der Aufwand wäre zu gross gewesen

«Die Unsicherheit war der Grund, das Skirennen auch dieses Jahr abzusagen», erklärt SCR-Präsidentin Fabienne Ballmer.

«Wir wollten nicht ein grosses Fest mit vielen Auflagen durchführen.»

Der Aufwand wäre enorm gewesen. Wegen möglicherweise beschränkter Teilnahmezahl, Aufteilung in Sektoren und erforderlichen Covid-Zertifikaten fühlten sich die Veranstalter blockiert.

Dass eine derartige Situation für die Motivation der OK-Mitglieder und Hilfskräfte nicht förderlich ist, bestätigt Ballmer.

«Wenn man etwas plant und es verschiebt sich um zwei Jahre oder kann gar nicht durchgeführt werden, finde ich das ungünstig.»

Mit der Zeit fehle die personelle Kapazität, weil das Vereinsleben auch sonst weitergehen müsse. «Wir müssen schauen, dass es uns auch in zehn Jahren noch gibt», betont die Klubpräsidentin. Der SCR konzentriert sich auf den Nachwuchs. «Einen Schritt zurückstehen und saubere Basisarbeit leisten, um den Wandel, dem auch Vereine unterworfen sind, zu überstehen.»

Am Samstag steigt die Jubiläumsfeier

Das Projekt eines Skirennens im eigenen Dorf ist damit aber nicht gestorben. Wann die Idee wieder aufgenommen wird, ist jedoch offen. Problematisch ist zudem, dass sich Parallelrennen auf Weltcup-Ebene bisher nicht etabliert haben. Ein Trend, der verblasst ist. Dabei waren City-Events sehr beliebt, weil man nahe an den Leuten ist. Doch auch solche Veranstaltungen mussten wegen Corona gestrichen werden.

«Wir wissen nicht, in welche Richtung es geht. Dies floss auch in unsere Überlegungen ein»,

sagt Ballmer.

Am Samstag holt der Skiclub Reigoldswil seine Jubiläumsfeier auf dem Schulareal nach. Sie beginnt um 16 Uhr mit Sport für die Jungen; mit dabei der junge, bekannte Oberbaselbieter Youtube-Star Aditotoro. Danach erfolgt der Festakt mit Galadiner. Bevor es an die Schneebar aus Eis geht, um die Geselligkeit zu pflegen, wird der Dokumentarfilm über die Geschichte des SCR ein weiteres Mal präsentiert.

Aktuelle Nachrichten